Re-Start im Automarketing

Wie Auto-und Zweiradmarken in Zeiten von Corona kreativ werden

   Artikel anhören
Vespa will mit seiner aktuellen Printkampagne Aufbruchstimmung verbreiten
© BBH
Vespa will mit seiner aktuellen Printkampagne Aufbruchstimmung verbreiten
Sinkende Nachfrage, stillgelegte Produktionshallen, Kurzarbeit – die Autoindustrie hatte zuletzt wahrlich andere Probleme, als kreative Werbung auf die Straße zu bringen. Trotzdem oder gerade deshalb haben sich die Hersteller einiges einfallen lassen, um werblich im Gespräch zu bleiben. Getreu dem Motto "Wir trotzen der Krise mit Kreativität" sind rund um den Globus Kampagnen mit direktem oder indirektem Bezug zur Corona-Pandemie entstanden – zunächst mit dem Ziel, Mut und Hoffnung zu machen, später dann, um Aufbruchstimmung zu signalisieren.
Eines haben die hier gezeigten Corona-Kampagnen der Vierrad- und Zweiradhersteller gemeinsam: Sie mussten ohne die aufwendigen Drehs auskommen, die normalerweise in der Branche üblich sind. Anstatt mit einer großen Crew an spektakuläre Orte zu reisen, mussten die Regisseure erfinderisch werden und beispielsweise das heimische Wohnzimmer oder die Küche zur Kulisse machen.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats