+Generation Rainbow

Warum fast 100 Marken ihre Logos zerschießen

   Artikel anhören
Auch Opel verschiebt sein Logo
© Opel / Facebook
Auch Opel verschiebt sein Logo
Dass noch nie so viele Marken der LGBTIQ*-Community den Rücken gestärkt haben wie im diesjährigen Pride-Monat, hat HORIZONT erst gestern exklusiv berichtet. Im Juni verging beinahe kein Tag, ohne dass sich ein Unternehmen mit einer öffentlichkeitswirksamen Aktion zur Diversität bekannt hätte. Und jetzt? Ist nach dem Aktionsmonat alles in Butter? Beileibe nicht. Denn Rainbow Washing ist ein zunehmendes Phänomen, weshalb die Realität im Arbeitsalltag oft anders aussieht. Das "Generation Rainbow"-Projekt will das ändern und hat sich dafür jetzt drei Agenturen an die Seite geholt. Bei der gerade gestarteten #InequalityLogoParade machen auch viele Marken mit.
Hinter der #InequalityLogoParade steckt die Agentur Wunderman Thompson, die genau wie die Peter Schmidt Group und Edelman Deutschland pro bono bei der

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats