Produktlaunch

Wie Jägermeister und La Red die Jungen scharf machen wollen

Etwas mehr Ingwer- und Galgantwurzel definieren den Geschmack von Jägermeister Scharf
© Mast-Jägermeister
Etwas mehr Ingwer- und Galgantwurzel definieren den Geschmack von Jägermeister Scharf
Zum zweiten Mal in seiner Firmengeschichte bringt Jägermeister eine Line-Extension seines Kräuterlikörs auf den Markt. "Jägermeister Scharf" heißt das Getränk, mit dem die Kultspirituose ihr modernisiertes Markenbild untermauern will. Beworben wird es mit einer groß angelegten Digitalkampagne, in deren Mittelpunkt die Kooperation mit Influencern steht.
Jägermeister Scharf ist eine verschärfte Interpretation des klassischen Likörs. Mast-Jägermeister in Wolfenbüttel hat hierfür die Ingwer- und Galgantnote intensiviert. Damit will das Unternehmen insbesondere bei der jungen Zielgruppe ankommen. "Alkoholische Getränke mit scharfem Geschmack liegen im Trend und sind insbesondere bei den 18- bis 24-Jährigen extrem angesagt. Das zeigen auch unsere aktuellen Marktforschungen zu diesem Thema", so Timo Weber, Head of Brand Management für Jägermeister, gegenüber HORIZONT Online. Damit ist die Zielgruppe deutlich spitzer gefasst als beim Traditionsprodukt.


Für Jägermeister ist es der wichtigste Produktlaunch in diesem Jahr. Vor zwei Jahren hatte das Wolfenbütteler Unternehmen mit der Premium-Version "Jägermeister Manifest" erstmals die Produktlinie seiner Stammmarke erweitert. Auch "Scharf" soll dauerhaft im Sortiment bleiben. "Daher investieren wir in den kommenden Monaten einen nicht unerheblichen Teil unseres Marketingbudgets für die Launchoffensive", verrät Weber. Zahlen nennt er keine. Nur soviel: Beim Budget habe man noch einmal eine Schippe draufgepackt.

Mit diesem Kampagnenmotiv bewirbt Mast-Jägermeister seine neue Line-Extension
© Jägermeister
Mit diesem Kampagnenmotiv bewirbt Mast-Jägermeister seine neue Line-Extension
Mitte April konnten Besucher des About You Awards das neue Produkt bereits im Rahmen eines Soft-Launches an einem Stand testen. Jetzt folgt der richtige Aufschlag. Der Schwerpunkt der vom Hamburger Stammbetreuer La Red kreierten digitalen Werbeoffensive mit dem Motto "So kalt geht heiß" liegt auf einer Influencer-Kampagne. Bonnie Strange, Sandra Bulldock und Jonathan Steinig sind die drei Onlinestars, die die Agentur für den Auftritt engagiert hat. "Die ausgewählten Influencer entsprechen unserem Markenbild: Sie sind unangepasst an gesellschaftliche Normen, gehen provokant ihren Weg", erklärt Weber. Werbung mit Internetgrößen nehme einen gewichtigen Teil der Marketingstrategie von Jägermeister ein: "Die Social-Media-Stars sind die Lieblinge unserer Zielgruppe im Netz. Über sie können wir unsere Markenstory auf extrem relevante und authentische Weise kommunizieren."


Mit den Dreien haben La Red und Regisseur Pascal Kerouche, der auch beim erfolgreichen "Drop In Konzert" für Jägermeister mit Superstar Snoop Dogg an Bord war, verschiedene 45-sekündige Online-Spots gedreht. Aus ihnen sind diverse Cut-Downs und Fotomotive entstanden, die ebenfalls via Social Media verbreitet werden. Außerdem gibt es Anzeigen in B2B-Titeln, Sonderplatzierungen im Handel sowie ab kommender Woche Launchpartys in 1500 Clubs und Diskotheken.

Influencer Jonathan Steinig ist einer der Testimonials für Jägermeister Scharf
© Jägermeister
Influencer Jonathan Steinig ist einer der Testimonials für Jägermeister Scharf
Das im vergangenen Jahr aufpolierte Markenbild unter dem Motto "Superkühl -18°C" (Agentur: Dirk & Philip) und dem Hinweis des eiskalten Genusses spiegelt sich auch im Erscheinungsbild und Produktdesign wider. "Es ist von 'scharf' abgeleitet und drückt Urbanität und Geradlinigkeit aus - eine Haltung, für die die Marke Jägermeister steht", meint Weber. Verantwortlich für Packaging und Design zeichnet Superunion in Zusammenarbeit mit Sebastian Koenen, der als Projektleiter im Bereich Global Innovation & Design maßgeblich an der Einführung von Jägermeister Scharf beteiligt war. "Der scharfe Charakter kommt hier in Form und Farbe zum Ausdruck. Die Designer haben sich für zackige Linien und die geschmacksassoziierende Farbe rot entschieden", ergänzt Superunion. Ebenfalls an dem "Scharf"-Auftritt mitgearbeitet hat die Hamburger Agentur Oliver Voss. Sie  wirkte bei der Namensfindung und dem Look der Kampagne mit. Von Oliver Voss stammt das Key Visual.

Der neue Kräuterlikör ist ab sofort im Handel und in der Gastronomie in Deutschland sowie weiteren ausgewählten Märkten in Europa erhältlich. Mit ihm erweitert sich das Angebot für Liebhaber scharfen Geschmacks, die bislang aus Getränken wie Fireball Whisky oder den Mix-Shot Mexikaner wählen konnten. jeb

HORIZONT Influencer Marketing Day

Influencer Marketing Day 2019
© dfv
Am 4. Juli findet in Hamburg erstmals der HORIZONT Influencer Marketing Day statt – parallel am zweiten Tag der HORIZONT Digital Marketing Days.
Auf der Agenda stehen unter anderem folgende Themen: 

  • State of the Industry: Trends & Entwicklingen im Influencer Marketing
  • Rechtlich sicheres Influencer Marketing: Was Unternehmen wissen müssen
  • Kleines Influencer ABC: Audience, Brand-Fit und Content
  • Influencer werden zu Brands: Wenn Influencer ihre eigenen Produkte entwickeln

Best Cases und spannende Insights erhalten Sie u.a. von Seat, Asics, Mondelēz, Malteser und foodspring.
Alle Informationen unter: www.dfvcg.de/DMD19


stats