Positionspapier

Was sich die OWM für eine cookielose Werbewelt wünscht

   Artikel anhören
OWM-Geschäftsführer Joachim Schütz
© Die Hoffotografen
OWM-Geschäftsführer Joachim Schütz
Zum Jahresende wagt die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) einen Blick in die Zukunft der Online-Werbung. Um einen weiteren Ausbau der Position von Google, Facebook und Co zu verhindern, bedürfe es einer gemeinsamen Anstrengung und Zusammenarbeit aller Marktteilnehmer, heißt es in einem neuen Positionspapier der OWM.
In dem vierseitigen Dokument setzt sich der Werbetreibenden-Verband mit dem Staus quo beim Thema Cookies sowie den Folgen einer cookielo

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats