Podcast

Mercedes-Benz startet neues Format "Let’s talk Mercedes"

   Artikel anhören
Mercedes-Benz geht mit neuem Podcast-Format "Let’s talk Mercedes" regelmäßig auf Sendung
© Mercedes-Benz
Mercedes-Benz geht mit neuem Podcast-Format "Let’s talk Mercedes" regelmäßig auf Sendung
Mercedes-Benz geht mit seinem Podcast "Let’s talk Mercedes" in den Regelbetrieb. Das Format hatte der Stuttgarter Premiumhersteller Ende Mai mit einer Pilotfolge getestet. Moderatorin Sarah Yvonne Elsser spricht mit ihren Gästen über unterschiedliche Facetten der Mobilität. Das Format richtet sich vor allem an Journalisten.
Mercedes-Benz baut seine Kommunikationsplattformen weiter aus. Der Stuttgarter Premiumautobauer hat die nächste Folge von "Let’s talk Mercedes" live geschaltet. Ende Mai hatte Mercedes das Format in einer Doppelfolge zu den Folgen des Corona-Ausbruches in China und die schrittweise Rückkehr zur Normalität erstmals getestet. Die Resonanz war so gut, dass das Unternehmen weiter auf das Format setzt.

Mercedes-Podcast
"Let’s talk Mercedes"
:
:
Covid-19 spielt auch in der aktuellen Folge eine Rolle. Moderatorin Sarah Yvonne Elsser spricht mit Katja Bott, Head of Global Communications, und Sebastian Vesper, Leiter des Berliner Büros des Oberauer Verlags, über die Auswirkungen auf die PR-Arbeit und den Journalismus. Gibt es neue Formate? Neue Strategien? Neue Impulse?  Unter anderem hatte Mercedes während des Lockdowns die neue E-Klasse rein virtuell präsentiert. Das Modell hätte ursprünglich auf dem Genfer Autosalon vorgestellt werden sollen, der aufgrund der Pandemie aber abgesagt worden war. Die Übertragung per Livestream klappte technisch reibungslos. "Aber wir machen Produkt-PR. Und wir hatten unterschätzt, dass es sehr wenig Konzentration auf unsere neuen Fahrzeuge gab", sagt Katja Bott.
Diskutieren miteinander: Katja Bott, Head of Global Communications Mercedes-Benz Cars & Vans bei der Mercedes-Benz AG und Sebastian Vesper, Head of Berlin Office Oberauer-Verlag
© Mercedes-Benz
Diskutieren miteinander: Katja Bott, Head of Global Communications Mercedes-Benz Cars & Vans bei der Mercedes-Benz AG und Sebastian Vesper, Head of Berlin Office Oberauer-Verlag
Das ist nur eine Erfahrung, die sich durch die Digitalisierung und veränderte Kommunikationswege ergeben. Eine andere sind die generellen Veränderungen, welche die Autobranche beschäftigen und damit auch die Marke mit dem Stern.  Diese bilden in den weiteren Folgen den Schwerpunkt des Podcasts.  "Wir diskutieren Themen innerhalb der Mobilitätsbranche, die jetzt und in der Zukunft Auswirkungen auf unser Leben, unsere Fortbewegung und unsere Gesellschaft haben", sagt Bott weiter. Dazu zählen Themen wie nachhaltige Antriebstechnik, die Sicherheit auf der Straße und der Einsatz von künstlicher Intelligenz im Auto. Aber eben auch das Engagement des Stuttgarter Autoherstellers im Sport, Mode und in der Gesellschaft wird in den weiteren Ausgaben eine Bühne gegeben.

Die Beiträge des englischsprachigen Poadcasts können User auf Spotify, Apple und Deezer abrufen, ebenso auf der hauseigenen Kommunikationsplattform Mercedes me media. Hier gibt es zu den Folgen auch weiterführende Inhalte. mir
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats