Otto-Managerin Sahra Al-Dujaili

Wie out ist Facebook wirklich – und wie heiß Instagram und TikTok?

Facebook ist im Marketing irrelevanter geworden
© Pixabay.com
Facebook ist im Marketing irrelevanter geworden
Bis vor kurzem galt Facebook noch als Nonplusultra in Sachen Social Media – doch plötzlich rücken andere Plattformen ins Zentrum des Marketings, vor allem Instagram und TikTok. Zeit, Werbebudgets zu verschieben? Sahra Al-Dujaili, bei Otto verantwortlich für Social Media, ist genau dieser Meinung. Ihr wichtigstes Argument: "Auf Facebook wird viel weniger mit Brand-Inhalten interagiert als auf Instagram."

Bei vielen Unternehmen ist Instagram längst als Werbekanal gesetzt, aber der große Boom kommt erst noch, ist Al-Dujali überzeugt. Sie sagt: "Es gibt bei Instagram eine ganze Reihe von Features, die noch relativ neu und bei weitem noch nicht ausgereizt sind. Wenn Sie mich fragen, wo ich das größte Potenzial sehe und was uns bei Otto aktuell am meisten beschäftigt, lautet meine Antwort: Instagram TV und Instagram Shopping."

Instagram Icon Smartphone
© Marco Saal
Mehr zum Thema
Social Media

Was Facebooks Abstieg für die Werbebranche bedeutet

Bisher kennen dieses Problem ja vor allem alte Medien wie Print und lineares Fernsehen: die jungen Zielgruppen wenden sich ab. Genau das passiert jetzt aber auch Facebook. Was bedeutet das für die Werbebranche, für die Facebook seit Jahren eine so zentrale Rolle spielt?

Und was ist mit TikTok, hat die Plattform wirklich das Potenzial, im Konzert der Großen mitzuspielen? Al-Dujaili: "Wenn es überhaupt etwas gibt, das jenseits des Facebook-Universums in Social Media relevant werden könnte, dann TikTok. Insofern ist TikTok gerade der große Hoffnungsträger in der Werbebranche."

"Social Media ist das Herzstück jeder Kampagne von Otto"

Sahra Al-Dujaili, bei Otto verantwortlich für Social Media
© Otto
Sahra Al-Dujaili, bei Otto verantwortlich für Social Media
Frau Al-Dujaili, die Werbungtreibenden sprechen fast nur noch über Instagram - wie out ist Facebook im Marketing? Facebook ist schon noch relevant, aber für Unternehmen ist es höchste Zeit, auf Instagram aktiv zu sein. Ich glaube, das haben die meisten inzwischen auch begriffen. Bei Instagram haben sie einfach eine deutlich bessere Skalierbarkeit.

Facebook verliert also massiv an Bedeutung im Marketing? Das User-Verhalten auf Facebook hat sich verändert, es wird dort sehr viel weniger mit Brand-Inhalten interagiert als auf Instagram. Und Interaktion ist im Marketing nun mal ein sehr hohes Gut.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats