Nielsen-Studie

Markentreue der deutschen Verbraucher geht zurück

Immer mehr Verbraucher probieren gerne neue Produkte aus
© Gina Sanders / Fotolia
Immer mehr Verbraucher probieren gerne neue Produkte aus
Deutsche Verbraucher probieren immer häufiger neue Produkte aus. Der Anteil der Menschen, die Marken jahrelang die Treue halten, ist dagegen rückläufig. Das geht aus einer Studie von Nielsen hervor. Bei Kaffee und Tee sowie bei Pflegeprodukten achten die Deutschen am ehesten auf Markenprodukte. 
Während jeder Dritte (32 Prozent) gerne neue Marken und Produkte ausprobiert, kaufen lediglich 13 Prozent der Deutschen nur selten neue Produkte des täglichen Bedarfs. Auf globaler Ebene sind sogar 42 Prozent der Verbraucher sehr experimentierfreudig bei Haushaltsprodukten und Lebensmitteln. "Die Deutschen sind neugierige Verbraucher", erklärt Fred Hogen, Handelsexperte bei Nielsen Deutschland. "Wir beobachten, dass die Verbraucher Spaß daran haben, Produkte und Marken auszuprobieren und sich im Geschäft inspirieren zu lassen. Der Faktor Neu ist attraktiv und wird immer mehr selbst zur Marke." 


Dabei ist die Bereitschaft, neues auszuprobieren, in den vergangenen Jahren gestiegen: 38 Prozent der Befragten gaben an, dass sie heute offener für neue Produkte sind als noch vor fünf Jahren. Nur bei jeden Dritten (34 Prozent) landen heute noch dieselben Artikel im Einkaufswagen wie vor fünf Jahren.

„Die Deutschen legen sich bei ihren Marken und Produkten immer seltener langfristig fest.“
Fred Hogen
"Die Deutschen legen sich bei ihren Marken und Produkten immer seltener langfristig fest oder anders gesagt: Bei der Wahl ihrer Produkte und Marken sind immer mehr Verbraucher kein Gewohnheitstier mehr", sagt Hogen. "Vielmehr gehört das Neuentdecken für viele mittlerweile zum Einkauf dazu. Der Markenwechsel selbst wird zum Einkaufserlebnis, das immer mehr Verbraucher suchen." 


Dabei lassen sich die Verbraucher in punkto Markentreue in zwei Gruppen unterteilen: 38 Prozent gehören zu den "aktiven Entdeckern", die gerne neue Produkte ausprobieren. Jeder Vierte (24 Prozent) ist ein "Markenbeobachter": Diese Verbraucher sind tendenziell markentreu, beobachten aber neue Produkte mit Interesse. 

Der häufigste Grund für einen Wechsel der Marke ist übrigens das Preis-Leistungsverhältnis: 68 Prozent der Befragten wechseln aufgrund von Preiserhöhungen zu einem anderen Hersteller. Am wichtigsten sind den deutschen Verbrauchern Marken bei Kaffee und Tee (71 Prozent), bei Hautpflegeprodukten (69 Prozent) und bei Shampoo und Conditioner (69 Prozent). Die Studie basiert auf dem Nielsen Global Survey, das rund 30.000 Internetnutzer in 64 Ländern umfasst. dh
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats