Exklusiv-Auswertung

Das sind die Top 20 Werbespender im Januar

Aldi hat seine Spendings mehr als verdoppelt
© Aldi
Aldi hat seine Spendings mehr als verdoppelt
Es hatte sich abgezeichnet. Der Start in das Werbejahr 2019 war schlecht. Nach aktuellen Zahlen von Nielsen haben die Unternehmen im Januar 2,2 Milliarden Euro investiert, ein Minus von 1,2 Prozent. Das Ranking der 20 größten Werbespender, das HORIZONT Online exklusiv veröffentlicht, hat diesmal einige Überraschungen auf Lager.
Der Trend aus dem vergangenen Jahr setzt sich weiter fort. Während die Konjunktur noch ganz passabel ist, werden die Unternehmer skeptischer. Die globalen Unsicherheiten, die gerade auch auf der am Wochenende zu Ende gegangenen Münchner Sicherheitskonferenz einmal mehr deutlich geworden sind, die Sorgen um den Brexit, hausgemachte Herausforderungen und das Stemmen der digitalen Transformation lassen viele Unternehmen vorsichtiger bei ihren klassischen Werbeausgaben agieren. Nach den ersten Zahlen von Nielsen ist der Werbemarkt auf Bruttobasis im Januar um 1,2 Prozent gegenüber Janaur 2018 zurückgegangen. Nur 2,2 Milliarden Euro stehen insgesamt in den Büchern der Hamburger Marktbeobachter, auch wenn darin nicht alle Ausgaben erfasst werden wie Search und die Investitionen in Content Marketing.

Trotzdem ist das Signal nicht gut. Schließlich sind die Konsumenten sind nach wie vor optimistisch und damit ausgabebereit und empfänglich für Werbung.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats