Nico Rosberg über das Greentech Festival

"Wir wollen die Schülerdemonstrationen gerne mit einbinden"

Nachhaltig unterwegs: Nico Rosberg (l.) und Alejandro Agag
© Sebastian Gabsch
Nachhaltig unterwegs: Nico Rosberg (l.) und Alejandro Agag
Ex-Formel-1-Fahrer Nico Rosberg begibt sich auf neues Terrain. Der 33-Jährige zählt zu den Mitgründern des Greentech Festivals. Im Rahmen des Formel-E-Grand Prix auf dem Flughafen Tempelhof bekommen damit die Themen Nachhaltigkeit, grüne Technologie und Elektroautos eine Bühne. Im HORIZONT-Interview schildert Rosberg zusammen mit Formel-E-Gründer Alejandro Agag die Hintergründe.
Wann hat sich Ihr Interesse an dem Thema Nachhaltigkeit entwickelt? Gab es einen Auslöser?
Alejandro Agag:
Ich habe angefangen, mich mit dem Thema zu beschäftigen, als ich 1999 ins Europaparlament gewählt wurde.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats