„Nichts geht über Frohe Weihnachten“

So emotional läutet Bärenmarke die Weihnachtszeit ein

   Artikel anhören
In dem Film erlebt ein Mädchen zusammen mit dem Bärenmarke-Bären ein kleines Winterabenteuer
© Bärenmarke / Youtube
In dem Film erlebt ein Mädchen zusammen mit dem Bärenmarke-Bären ein kleines Winterabenteuer
Bärenmarke ergänzt die im Frühjahr gestartete Markenkampagne um einen emotionalen Weihnachts-Spot. In dem dreiminütigen Film geht ein kleines Mädchen zusammen mit dem Bärenmarke-Bären auf eine phantastische Reise. Auf diese Weise will die Traditionsmarke ihr Motto "Nichts geht über Familie" zusätzlich aufladen.
Mit der Einführung des neuen Mottos, das den bekannten Claim "Nichts geht über Bärenmarke" ergänzt, will der Milcherzeugnis-Hersteller sich als Marke für die ganze Familie positionieren. In der Vergangenheit zog die Marke ihr Image und ihre Bekanntheit vor allem aus ihrer Kondensmilch, die vor allem zum Kaffee gut passt.

Die heute startende Weihnachtskampagne soll diese neue Positionierung untermauern. Bärenmarke möchte nach eigenem Bekunden nicht einfach nur einen netten Spot mit tollen Bildern zeigen. Vor allem soll es darum gehen, "wie man mit einem gesunden Selbstwertgefühl und innerer Stärke den Herausforderungen im Leben trotzen kann", heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Ein Thema, das Eltern und Kinder gleichermaßen betrifft.

Der Dreiminüter zeigt ein junges Mädchen, das im Traum zunächst von drei gleichaltrigen Jungs drangsaliert wird, ehe der Bärenmarke-Bär es rettet. Anschließend erlebt das Mädchen mit dem Pelztier ein phantastisches Winterabenteuer. Musikalisch untermalt wird die Geschichte vom Song "Take on me" der norwegischen Popgruppe A-HA. Er wurde für die Kampagne von dem Münchner Knabenchor unter der Regie von Mona Davis Beat neu eingesungen.
Der Film ist ab sofort auf reichweitenstarken Online-Medien sowie der Homepage und den Social-Media-Kanälen von Bärenmarke zu sehen. Das Konzept für den Film stammt aus der Feder der Lead-Agentur Theo, Berlin. Die Filmproduktion übernahm Moving K aus Frankfurt, die 3D-Animationen Katalyst, ebenfalls Berlin. 

Ergänzt wird der Spot von einer Spendenaktion von Bärenmarke und dem Stofftierhersteller-Steiff. Zu Weihnachten verschenken die beiden Unternehmen 3.000 Bärenmarke-Bären an das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. und die Stiftung Kinderglück, "um damit Kindern und Familien, die es gerade nicht so leicht haben, ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren", wie es in der Mitteilung des Unternehmens heißt. Steiff und Bärenmarke haben bereits in den 60er Jahren den Bärenmarke-Bär als Kuscheltier auf den Markt gebracht. Die Zusammenarbeit wurde Anfang des Jahres wiederbelebt und seit Juni ist der Original Bärenmarke-Bär im Onlineshop auf baerenmarke.de erhältlich. 

Darüber hinaus verlöst Bärenmarke auf seiner Website 500 Bärenmarke-Bären von Steiff in der limitierten Größe von 80 cm. Die Aktion läuft bis zum 13. Dezember. ire
stats