"Never Stop Improving"

Mercedes-Benz startet Launchkampagne für die neue C-Klasse

Roger Federer gibt für Mercedes-Benz alles
Mercedes-Benz
Roger Federer gibt für Mercedes-Benz alles
Die Markteinführung der neuen C-Klasse ist für Mercedes-Benz einer der wichtigsten Launches in diesem Jahr. Entsprechend ist auch die begleitende Marketing-Kampagne ein großer Aufschlag. Mit dem von Antoni Garage kreierten Auftritt "Never Stop Improving" knüpft Mercedes-Benz inhaltlich an die unglückliche "Best Never Rest"-Kampagne an, mit der die Stuttgarter die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Russland zur Titelverteidigung pushen wollten.
Allerdings musste Mercedes-Benz dafür nicht umdisponieren. Einer Sprecherin zufolge seien "Best Never Rest" und "Never Stop Improving" von Beginn an getrennt geplant worden. Die C-Klasse-Kampagne sei international und ohne Einbindung der Nationalmannschaft angelegt. Hierzulande soll sie nach der WM starten, wenn "Best Never Rest" endgültig von der Bildfläche verschwunden ist. Schon in der WM-Kampagne war die C-Klasse das beworbene Modell.

Dennoch Mercedes-Benz will der Botschaft treu bleiben, die bereits in der WM-Kommunikation transportiert wurde: Die Besten lassen nie nach und arbeiten immer an sich, um noch besser zu werden. Dafür lässt Mercedes-Benz nun die Tennis-Legende Roger Federer und den südafrikanischen Sprinter Akani Simbine auflaufen. Der Kampagnen-Spot, der als Lang- und 15-Sekunden-Version in Social Media sowie als 30-Sekünder im TV zu sehen sein wird, zeigt die Athleten beim Training - aber auch beim Luftholen.

Dabei sorgt die zuständige Produktionsfirma Iconoclast (Regie: We Are From LA; Postproduktion: nhb) mit schnellen Schnitten und dynamischen Szeneriewechseln, dass die Message ankommt: Auch auf dem Höhepunkt des Erfolgs hören Top-Athleten nie auf, sich bei Technik, Geschwindigkeit oder Ausdauer zu verbessern.
Das gilt auch für Mercedes-Benz. Der Relaunch der C-Klasse, der erste seit vier Jahren, soll das meistverkaufte Auto des Herstellers noch erfolgreicher machen. Und zwar in sämtlichen Varianten. Im Mittelpunkt der Kampagne, zu der außer Bewegtbild auch Printmotive und ein Webspecial gehören, stehen daher sämtliche Modelle, von Limousine über T-Modell und Coupé bis hin zum Cabrio. Überzeugen soll die neue Version unter anderem durch ein digitales Instrumenten-Display und Multimediasystem.

"Die neue C-Klasse ist die sportlichste und dynamischste aller Zeiten. Passend dazu zeigt die Kampagne unseren Bestseller in einem sportlich-dynamischen Umfeld. Sie braucht keinen Vergleich mit internationalen Top-Athleten zu scheuen. Das macht sie auch für jüngere Zielgruppen attraktiv", sagt Natanael Sijanta, Director Global Marketing Communications Mercedes-Benz Cars.
Mercedes-Benz Markenchef Jens Thiemer; Bilder: Markus Gilliar/Mercedes-Benz
Markus Gilliar/Mercedes-Benz
Mehr zum Thema
Jens Thiemer geht

Die Hintergründe zum Abgang des Mercedes-Marketingchefs

Manchmal geht der Abschied schneller über die Bühne, als man denkt. Erst vor zwei Wochen antwortete Mercedes-Marketingchef Jens Thiemer im Interview mit HORIZONT auf die Frage, ob ihn nach fünf Jahren nicht langsam eine neue Aufgabe reize: "Ich werde diesen Job sicher keine zehn Jahre machen." Irgendwann werde sich das Fenster für eine neue Herausforderung öffnen, aber noch sei nichts spruchreif. das hat sich jetzt geändert.

Normalerweise hätte Jens Thiemer den Kampagnenlaunch kommentiert - doch der Marketingchef der Pkw-Sparte hat Mercedes-Benz vor wenigen Tagen überraschend verlassen. Wer seine Position übernimmt, ist noch nicht bekannt.

Bei Antoni zeichnen Kreativchef Matthias Schmidt, Marcell Francke (ECD), Lucas Schneider (CD), David Kauder (CD) und Catharina Sonnenberg (AD) verantwortlich. Um Beratung kümmerten sich Jan Golchert (Account Manager) und Lena Bodin (Junior Account Manager). ire

stats