Neues Markengesicht

Lena elektrisiert die Marke Smart

   Artikel anhören
Lena Mayer-Landrut ist das neue Gesicht der elektrischen Smart-Familie
© Smart
Lena Mayer-Landrut ist das neue Gesicht der elektrischen Smart-Familie
Lena Meyer-Landrut setzt nicht nur ihre Fans gerne unter Strom, sondern auch Smart. Die Sängerin ist das Gesicht der Elektrifizierung der Kleinwagenmarke. Das soll neue Kunden bringen und die E-Offensive weiter vorantreiben.
Lena tourt ab der kommenden Woche durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das elektrisiert schon seit Wochen die Fans der Sängerin und Voice Kids-Jurorin. Seit gestern setzt sie auch Smart unter Strom. Die Daimler-Tochter, die in ein Joint Venture mit dem chinesischen Fahrzeughersteller Geely übergehen wird, hat Meyer-Landrut als Gesicht verpflichtet. Die Künstlerin fährt bereits seit Januar den Kleinwagen und setzt auf E-Mobilität. "Mein Auto fährt komplett elektrisch. Damit möchte ich meinen individuellen Beitrag leisten, um die Umwelt zu entlasten", erklärt die Sängerin in einem Statement.


Ab 2020 will Smart in Westeuoropa nur noch Elektroautos verkaufen. Als erster Hersteller verzichtet die Marke damit auf die herkömmlichen Antriebsarten. Den Abschied nutzte Smart Mitte Mai, um eine exklusive und streng limitierte Sonderedition der letzten Verbrenner vorzustellen.
2020 wird Smart rein elektrisch. Im Mai hat die Marke zum Abschied vom Verbrenner güt Sammler eine streng limitierte Sonderedition der letzten 21 Verbrenner gelauncht, designt von Konstantin Grcic
© Smart
2020 wird Smart rein elektrisch. Im Mai hat die Marke zum Abschied vom Verbrenner güt Sammler eine streng limitierte Sonderedition der letzten 21 Verbrenner gelauncht, designt von Konstantin Grcic
Die Edition, unter dem Hashtag #21 promotet, ist von Stardesigner Konstantin Grcic gestaltet und verlässt im August die Produktionshallen.

Während das Sondermodell vor allem für Sammler gedacht ist und die vergangenen 21 Jahre repräsentiert, steht das Engagement von Lena also für die elektrische Zukunft, die bei Smart bereits 2007 zu sehen war. In London hatte die Marke damals 100 vollelektrische Modelle ausgeliefert. Heute stehen EQ Fortwo, EQ Cabrio und EQ Forfour für das neue anbrechende Zeitalter. 
Lena fährt auf den E-Smart ab
© Smart
Lena fährt auf den E-Smart ab
  "Wir freuen uns, mit Lena das Gesicht für die Elektrifizierung unserer Marke gewonnen zu haben. Als Fahrerin eines smart EQ Forfour und überzeugte Vertreterin der Elektromobilität ist Lena die perfekte Botschafterin" sagt Kirsten Ehrlich, Leiterin Vertrieb Smart des Mercedes-Benz Cars Vertrieb Deutschland (MBD). mir
stats