Neuausrichtung

Warum Kühne auf Food Pop, Pinterest und Influencer setzt

Kühne präsentiert zu den Knuspererbsen auch eine neue Marketingstrategie
© Kühne
Kühne präsentiert zu den Knuspererbsen auch eine neue Marketingstrategie
Es ist eine bunte und farbenfrohe Kampagne, mit der Kühne seine neuen Knuspererbsen der Subbrand Kühne Enjoy einführt. Doch hinter dem lautstarken Food Pop der von Philipp und Keuntje kreierten Spots steckt eine Strategie, um den Gemüsespezialisten mit 300-jähriger Tradition fit für den digitalen Markenwettbewerb zu machen. Dabei setzt Marketingleiterin Kirsten Trenkner auch auf innovative Strategien wie Pinterest und Influencer Marketing.
Mit der Kampagne "Kühne Idee" setzt der Gemüseexperte erstmals auch auf eine deutlich jüngere Optik in der Werbung. Vor fünf Jahren hatte das Familienunternehmen mit dem Start der Subbrand Kühne Enjoy seine Verjüngungsstrategie gestartet. "Jetzt zünden wir die zweite Stufe im Verjüngungsprozess", sagt Trenkner. Den neuen visuellen Stil beschreibt das Unternehmen selbst – angelehnt an Food-Porn – als Food-Pop: Farbenfrohe schnell geschnittene Bilder, die das Produkt auf eine verspielte Art in den Mittelpunkt des 10-Sekünders stellen.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats