Nachhaltigkeitskampagne

Warum Mercedes-Benz aus seinem Stern ein Windrad macht

   Artikel anhören
Legt man um ein Windrad einen Lichtkranz, entsteht eine gigantische Markeninstallation im rießigen Maßstab von 120 Meter mal 70 Meter
© Mercedes-Benz
Legt man um ein Windrad einen Lichtkranz, entsteht eine gigantische Markeninstallation im rießigen Maßstab von 120 Meter mal 70 Meter
Nachhaltigkeit muss in der Autoindustrie nicht immer eine wohlformulierte Kommunikation zur E-Mobilität bedeuten. Mercedes-Benz spielt ab heute lieber mit dem Wind. Die Marke promotet so das Ziel, nur noch CO2-neutral zu produzieren. Ab 2022 soll in den eigenen Produktionswerken weltweit ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen genutzt werden. Dafür gibt es kraftvolle Bilder, eine Transformation des Sterns und die Neuinszenierung eines alten Beatles-Klassikers aus dem Jahr 1969. Die Kreation kommt von Publicis Emil.

Wind kostet Energie, Wind bringt Energie. Er kann beim Joggen zum Freund werden oder zum unerbittlichen Gegner. Rau. Kalt. Lästig. Man kann ihn verfluchen oder schätzen. Weg ist er nie, allenfalls mal still.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats