Nach Drosten-Kritik

AOK Bundesverband stoppt Werbung bei Bild

   Artikel anhören
AOK-Markenchef Steve Plesker legt die Zusammenarbeit mit Bild auf Eis
© AOK Bundesverband
AOK-Markenchef Steve Plesker legt die Zusammenarbeit mit Bild auf Eis
Die Kritik von Bild an der Arbeit von Virologe Christian Drosten hat wirtschaftliche Konsequenzen für das Boulevardblatt. Der AOK Bundesverband wird seine aktuelle Imagekampagne nicht mehr bei Bild ausspielen. Das kündigte Steve Plesker, Leiter Markt und Produkte bei der Gesundheitskasse, offiziell an. Zuvor war der Manager bereits auf seinem privaten LinkedIn-Profil vorgeprescht.
Am Mittwoch hatte Plesker via LinkedIn verkündet: "Die Bild Berichterstattung zu der Studie von Prof. Christian Drosten ist eine Schande und hat mit Journalismus nichts zu tun. Nach mehreren sehr erfolgreichen Kooperationen mit der Bild, werde i

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats