Mit Enissa Amani

M&M's sucht Comedy-Talente - und startet Mega-Kampagne

   Artikel anhören
Enissa Amani (in weiß) und das Comedy-Trio, das bei Open Mic zur Wahl steht
© Mars Wrigley
Enissa Amani (in weiß) und das Comedy-Trio, das bei Open Mic zur Wahl steht
M&M's möchte den kürzlich präsentierten Marken-Purpose mit Leben füllen und startet dafür ein Projekt, das die Kernwerte der Marke aus dem Hause Mars widerspiegeln soll: Zusammengehörigkeit und Vielfalt. Dafür holt sich M&M's die Unterstützung der Komikerin und Aktivistin Enissa Amani.
Gemeinsam wollen sie Menschen eine Bühne bieten, die sich in der Stand-up-Comedy zuhause fühlen - dieser Bereich ist auch Amanis Steckenpferd. Die Tochter iranischer Eltern betätigt sich seit fast zehn Jahren als Komikerin und setzt sich auch immer wieder gegen Rasissmus und Diskriminierung ein. So gewann sie für die von ihr initiierte Sendung "Die beste Instanz" im vergangenen Jahr einen Grimme-Online-Award. Das Format war eine Reaktion auf die WDR-Sendung "Die letzte Instanz", bei der Anfang 2021 Menschen über Rassismus diskutiert hatten, ohne dass die Gäste dieses Thema aus eigener Erfahrung beurteilen konnten.

Dieser Background macht Amani zur perfekten Partnerin für das Projekt "Open Mic", das M&M's nun ins Leben ruft. Dabei sollen drei Newcomer aus der Stand-up Comedy eine Bühne bekommen, um die Szene vielfältiger zu machen und Menschen zu verbinden. Vorgestellt werden Bruno Banarby, Sara Karas und Salim Samatou auf der M&M's-Website, bis zum 30. April haben Fans die Möglichkeit, für ihre Favoritin oder ihren Favoriten zu voten.
Begleitet wird "Open Mic" von einer Kampagne, die Unternehmensangaben zufolge die bislang größte von M&M's in Deutschland ist. Über eine Milliarde Kontakte will die Marke allein im 1. Halbjahr 2022 generieren. Zu dem umfangreichen Maßnahmen-Paket gehören Online-Videos, die auf Youtube und in den sozialen Netzwerken zu sehen sind sowie TV-Spots, die zur Primetime im TV bei reichweitenstarken Entertainment-Formaten wie Let’s Dance (RTL) oder The Masked Singer (ProSieben) zu sehen sein werden. Hinzu kommen ab Mitte Februar Plakate, PoS-Maßnahmen, PR sowie Kooperationen. Im kreativen Lead ist BBDO New York, die Mediaschaltungen verantwortet Mediacom in Düsseldorf.

Ein wichtiges Element der Aktivierung ist die Verzahnung mit dem M&MS's-Flagship-Store in Berlin. An diesem Experience-Marketing-Touchpoint sind diverse Veranstaltungen geplant, zudem wird Amani dort die Gewinnerin oder den Gewinner des "Open Mic"-Projekts präsentieren. Mit dem kürzlich neu eröffneten Markentempel will Mars Wrigley zusätzliche Kundenerlebnisse über die klassische Werbung hinaus schaffen. "Ich finde es großartig, dass M&M's mit dem Projekt Open Mic eine so große Kampagne startet", sagt Amani. "Sie gibt neuen Talenten eine Bühne und gleichzeitig übernimmt die Marke mit diesem Projekt Verantwortung, Diversität und Inklusion in unserer Gesellschaft zu fördern und mehr Sichtbarkeit zu schaffen." Mit dem Projekt und der Kampagne will Mars Wrigley nicht nur in der Comedy- und Entertainment-Szene Wirkung erzeugen, sondern auch darüber hinaus: "M&M's steht seit mehr als 80 Jahren für bunten Schoko-Spaß. Wir sind überzeugt, dass gemeinsamer Spaß der stärkste Weg ist, um Menschen einzubeziehen und ihnen das Gefühl zu geben, dazuzugehören", so Carsten Simon, General Manager Mars Wrigley in Deutschland. "Diese Momente des Zusammenseins und des Lachens wollen wir transportieren und die Werte der Marke zum Leben erwecken. Das macht Projekt Open Mic für uns und für mich zu einem persönlichen Anliegen."

Zu Beginn des Jahres hatte Mars angekündigt, den Purpose und das gesellschaftliche Engagement von M&M's stärker in den Vordergrund zu rücken. Dafür wurde die Identität der in der Marken-Kommunikation auftretenden Schokolinsen angepasst, um mehr Diversität zu erzielen. Die inklusiveren Botschaften sollen künftig bei Produktinnovationen, in der Werbung und in den Markengeschäften sichtbar werden. ire 
    stats