Mercedes-Benz Vans

Wie schräge Begegnungen Vorbehalte gegen E-Transporter ausräumen sollen

   Artikel anhören
Mercedes-Benz Vans inszeniert mit Preuss und Preuss den eVito und den eSprinter
© Mercedes-Benz
Mercedes-Benz Vans inszeniert mit Preuss und Preuss den eVito und den eSprinter
Transporter mit E-Antrieb haben oft mit den gleichen Vorbehalten zu kämpfen wie elektrisch angetriebene Pkw: Alltagstauglichkeit und Reichweite. Dagegen geht jetzt Mercedes-Benz Vans an. In einer europaweiten Kampagne, die Preuss und Preuss entwickelt hat, setzt die Transportersparte des Stuttgarter Daimler-Konzerns auf skurrile Begegnungen. Der Auftritt steht unter dem Slogan "Are you #eReady?"
Während der Stuttgarter Daimler-Konzern sich für die Zukunft ausrichtet und sich aufspalten will, geht es bei Mercedes-Benz Van aktuell um das Tagesgeschäft. Die Transportersparte des Stuttgarter Unternehmens will in einer europaweiten Kampagne nicht nur den eVito und den eSprinter positionieren

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats