Match.com

So witzig lassen Ryan Reynolds und Taylor Swift den Höllenfürsten mit 2020 turteln

   Artikel anhören
Ein echtes "Match made in Hell" steht im Mittelpunkt des Match.com-Films
© Match.com
Ein echtes "Match made in Hell" steht im Mittelpunkt des Match.com-Films
Menschen, die seit Monaten nach einer geheimen Bedeutung hinter der Corona-Pandemie suchen, liefert Hollywoodstar Ryan Reynolds pünktlich zum Jahresende eine ganz besonders amüsante Erklärung: Das Jahr 2020 hatte eine verrückte Affäre mit Satan persönlich! Hinter der Persiflage von typischen Hollywood-Liebesfilmen steckt eine Werbekampagne für die Dating-Website Match.com, bei dem Reynolds seit diesem Sommer im Aufsichtsrat sitzt. Für die von ihm produzierte Kampagne hat sich der Schauspieler prominente Unterstützung dazugeholt: Die musikalische Untermalung der einmaligen Liebesgeschichte liefert niemand anderes als Megastar Taylor Swift.
Der am 2. Dezember veröffentlichte Film ist mit aktuell fast zwei Millionen Views auf Youtu

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats