Maßnahmen gegen Cybergrooming

So will Instagram minderjährige Nutzer besser schützen

   Artikel anhören
Jugendliche dürfen Instagram erst ab 13 Jahren nutzen - und Erwachsene künftig nur noch eingeschränkt Minderjährige dort anschreiben
© IMAGO / Addictive Stock
Jugendliche dürfen Instagram erst ab 13 Jahren nutzen - und Erwachsene künftig nur noch eingeschränkt Minderjährige dort anschreiben
Instagram steht beim Thema Jugendschutz schon länger in der Kritik. Denn anders als beim großen Konkurrenten TikTok sind Accounts von Jugendlichen unter 16 Jahren bei Instagram nicht automatisch privat und für Fremde uneinsehbar. Auch das Versenden und Empfangen von Direktnachrichten war bislang allen Altersgruppen möglich. Nun reagiert die Foto-App mit mehreren globalen Maßnahmen und will zudem das Nutzerverhalten mittels Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen genauer analysieren.
Nach eigener Ankündigung sorgt Instagram künftig weltweit dafür, dass Erwachsene Minderjährige auf der Plattform nicht mehr per Direktnachricht anschreiben können - es sei denn, die Jüngeren folgen ihnen bereits. Das Ris

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats