Special

Die gute alte Excel-Liste reicht im modernen Marketing nicht mehr aus
Imago / xAndreyPopovx
+Marketing Tech Monitor

Warum das Datengeschäft für Marketer so schmerzhaft ist

Die gute alte Excel-Liste reicht im modernen Marketing nicht mehr aus
Daten sind im Marketing ein Dauerthema. Seit Jahren. Doch obwohl die Branche um deren Bedeutung weiß, ist es hierzulande nicht so weit her mit der Datenreadiness. Das zeigt ein Blick in den akutellen Marketing Tech Monitor. Gerade mal acht Prozent der Studienteilnehmer sehen sich in Bezug auf Technologien und Datenstrategien gut vorbereitet. Die Gründe dafür sind vielfältig.
von Michael Reidel Freitag, 21. August 2020
Alle Artikel dieses Specials
X
Daten sind Informationen. Das Schmiermittel für das Marketing. Die Basis, um Kunden automatisiert und personalisiert exakt anzusprechen. Heißt es oft. Daten können Organisationen verändern, Strategien bestätigen oder verändern. Je nachdem, was deren Analyse ergibt. Daten machen Arbeit. Und das nicht zu knapp. Im vergangenen Jahr stieg hierzulande allein das verbrauchte mobile Datenvolumen um 40 Prozent auf 2,77 Milliarden Gigabyte. Das zeigt eine Analyse der Bundesnetzagentur. Damit könnte ein Einzelner mehr als vier Millionen Jahre am Stück Musik streamen. Oder eine Million Jahre Filme schauen. Hoch geht auch die Breitbandnutzung, 2019 auf ein Gesamtvolumen von 52 Milliarden GB.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats