Marketing im Mittelstand

Warum KMUs in der Kommunikation besser sind als ihr Ruf

   Artikel anhören
Mittelständler sind überzeugt, gut durch die Krise zu kommen. Das macht Hoffnung
© Michael Weber / Imagepower / Imago Images
Mittelständler sind überzeugt, gut durch die Krise zu kommen. Das macht Hoffnung
Mittelständler haben ein seltsames Image. Sie gelten in der Branche bei vielen Akteuren als bieder. Gleichzeitig werden sie aber als die Stütze der deutschen Wirtschaft gefeiert. Fakt ist: Ohne die vielen KMUs wäre die deutsche Unternehmenslandschaft deutlich langweiliger und weniger erfolgreich. Sie handeln schnell und durchaus kreativ. Nachholbedarf gibt es dennoch. Bei der Selbstvermarktung und im Mediamix bei Social Media.
Sie waren da, als sich die Corona-Pandemie in Deutschland und der Schweiz breitmachte. Mittelständler und Familienunternehmen. Trigema, Eterna, Ricola aus der Schweiz, Schöffel und die Fleming’s Hotels – um mal ein paar Beispiele zu nennen. Sie haben Hygienemasken genäht. Care-Pakete geschnürt. Für das Daheimbleiben geworben und Hilfskräften kostenlose Übernachtungen ermöglicht. Aus gesellschaftlicher Verantwortung. Aufgrund ihrer Werte. Ohne lange Beratungsrunden, Return-on-Invest-Klärung mit dem Controlling oder Experten-Tipps.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats