Marketing Club Frankfurt

Edeka bekommt Goldenes Brandeisen 2018

Edeka-Manager Jürgen Mäder (2. v.r.) nahm das Goldene Brandeisen 2018 entgegen. Ihm gratulierten die Moderatoren Nicolai Friedrich und Bettina Zimmermann sowie DM-Geschäftsführer und Vorjahresgewinner Christoph Werner und Claudio Montanini vom Marketing Club Frankfurt (v.l.)
© Marketing Club Frankfurt / ClicClic
Edeka-Manager Jürgen Mäder (2. v.r.) nahm das Goldene Brandeisen 2018 entgegen. Ihm gratulierten die Moderatoren Nicolai Friedrich und Bettina Zimmermann sowie DM-Geschäftsführer und Vorjahresgewinner Christoph Werner und Claudio Montanini vom Marketing Club Frankfurt (v.l.)
Der Gewinner des Goldenen Brandeisens 2018 heißt Edeka. Hauptkriterien für den Gewinn des Awards sind der erfolgreiche Markenauf- und -ausbau sowie gelungene Kommunikation. Edeka tat sich hierbei besonders hervor: Der Marketing Club Frankfurt zeichnete den Lebensmitteleinzelhändler dafür aus, die Menschen nicht mit Preisschlachten zu erreichen, sondern mit Emotionen. 
Besonders der Claim "Wir lieben Lebensmittel" stehe für die Positionierung des Unternehmens, begründet die Jury um den ehemaligen Y&R-Chef Ingo Krauss: "Produkte und Dienstleistungen entstehen in Fabriken und Büros, Marken dagegen in den Herzen. Und der beste Schlüssel zum Herzen ist die Liebe." In seiner Rede auf den Preisträger hob Laudator Christoph Werner allerdings die Organisationsform von Edeka als Verbund aus selbstständigen Kaufleuten als besondere Stärke der Marke hervor: "Edeka hat verstanden, dass Handel nicht global oder national, sondern lokal funktioniert. Sein Verbund liefert den Kaufleuten vor Ort die Instrumente, als starke Marke aufzutreten."


Das Lob freute sichtlich Jürgen Mäder, Geschäftsführer Edeka Südwest für Vertrieb, Marketing, Ladenbau und Nachhaltigkeit, der den Preis entgegennahm. In seiner Dankesrede vergaß Mäder nicht, darauf hinzuweisen, dass Werner als Geschäftsführer Marketing der Drogeriekette DM mit seiner Laudatio einen direkten Konkurrenten gewürdigt hatte: "Edeka ist zusammen mit Budnikowsky in das Drogeriegeschäft eingestiegen und nach dem Sprichwort ,Konkurrenz belebt das Geschäft' können sich die Kunden auf viel neuen Wettbewerb freuen."

Vergeben wurde das Goldene Brandeisen im Rahmen der Markengala in der Frankfurter Alten Oper vor 580 Gästen aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport und Medien. Neben dem Goldenen Brandeisen vergab der Marketing Club Frankfurt zum vierten Mal den Nachwuchspreis Frankfurter Sprungfeder, der Start-ups auf ihrem Weg zur Marke unterstützen soll. Dafür erhalten die Ausgezeichneten etwa Coachings für Marketing und Digitalisierung, ein umfangreiches Werbepaket am Frankfurter Flughafen sowie Begleitung und Vernetzung durch den Marketing Club Frankfurt.


In diesem Jahr war der Nachwuchspreis erstmals kein Nominierungspreis, sondern stand allen Start-ups zur Bewerbung offen. Die Bewerber mussten sich vorab im Pitch beweisen. Aus den zwei Finalisten ging letztlich Superkorb als Sieger hervor. Das Frankfurter Start-up bietet eine Shopping-App an, mit der der tägliche Einkauf über unterschiedliche Shoppingplattformen hinweg optimieren lässt. ire/cam
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats