Mitteldeutsche Markenstudie

Rotkäppchen und Bautz'ner tragen zur deutschen Einheit bei

   Artikel anhören
© Rotkäppchen-Mumm
Im 30. Jahr der Deutschen Einheit wird in Ost und West mit Rotkäppchen angestoßen - davon ist Sören Schiller ziemlich überzeugt. Der Chef des Erfurter Instituts für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung (IMK) hat für MDR Media die jährliche, repräsentative Mitteldeutsche Markenstudie erstellt. Eines der Ergebnisse: Fragt man die deutsche Bevölkerung ungestützt nach einer Sektmarke, dann nennen 68 Prozent der Ostdeutschen spontan Rotkäppchen. Bundesweit liegt der Anteil bei 52 Prozent, der Spitzenwert in dem Segment. Insgesamt wurden für die Studie 119 Marken aus zwölf Produktgruppen abgefragt.
Die Traditionsmarke Rotkäppchen aus Sachsen-Anhalt gehört damit zu den Marken, denen es gelungen ist, sich bundesweit zu etablieren. Ähnliches gilt für Radeberger Bier, Teigwaren aus Riesa, Kathi Backmischung oder Mühlhä

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats