Special

Die Expert-Mitarbeiter sind die Stars der Kampagne
Expert
Markenkampagne mit Human Touch

Expert setzt im Wettbewerb auf den Faktor Mensch

Die Expert-Mitarbeiter sind die Stars der Kampagne
Expert nutzt die Vorweihnachtszeit für den Start einer neuen Markenkampagne - nur hat die mit dem Fest erstaunlicherweise gar nichts zu tun. Im Mittelpunkt des von der Stammagentur St. Elmo's kreierten Auftritts stehen die Expert-Mitarbeiter.
von Ingo Rentz Mittwoch, 28. November 2018
Alle Artikel dieses Specials
X
Allerdings soll die Kampagne die Beschäftigten des Unternehmens nicht nur als kompetent in Sachen Consumer Electronics zeigen. Die Expert-Mitarbeiter zeichnen sich, so die Botschaft, auch durch Einfühlungsvermögen und aufrichtiges Interesse an den Bedürfnissen ihrer Kunden aus. Sie haben also das, was der Kampagne auch ihren Namen gibt: "Expert-Extra".
"Letztlich ist Einzelhandel ein People’s Business – von Menschen für Menschen", sagt Expert-Chef Jochen Ludwig - und stellt eine durchaus gewagte These auf: "Deshalb machen echte Ansprechpartner nach wie vor den Unterschied, und darum wird faire, freundliche Beratung vor Ort langfristig dem Onlinehandel überlegen sein." Die Ansage ist wenige Tage nach dem Black Friday, an dem der Onlinehandel boomte wie nie, mindestens mutig.


Dietmar Bauer, Geschäftsbereichsleiter Marketing bei Expert, ergänzt: "Wir haben uns im Vorfeld des Kampagnen-Launch intensiv mit der Frage beschäftigt, was über das eigentliche Produkt hinaus ausschlaggebend für den Kauf bei Expert ist. Und wir haben festgestellt, dass es genau das Extra, das Mehr ist, das wir unseren Kunden durch die persönliche Beratung bieten. Genau das zeigen wir in unserer Kampagne."

Die Kampagne läuft im Kino, im TV und im Radio. Für die Produktion des TV-Spots zeichnet Neverest verantwortlich, Regie führte Laurentius Emmelmann. Des Weiteren umfasst sie Maßnahmen für die verschiedenen Onlinekanäle sowie für die Umsetzung vor Ort in den Expert-Märkten. Damit dürfte Expert den Werbedruck wieder deutlich hochfahren. Im laufenden Jahr hatte sich das Unternehmen reichlich zurückhaltend gezeigt: Laut Nielsen sanken die Brutto-Spendings um gut ein Viertel auf rund 16 Millionen Euro.


Im Geschäftsjahr 2017/18 erzielte Expert ein Umsatzplus von 1,3 Prozent. Damit stieg der Innenumsatz zu Industrieabgabepreisen ohne Mehrwertsteuer auf 2,15 Milliarden Euro, die Eigenkapitalquote betrug 37 Prozent. Das Unternehmen hat 273 Fachmärkte, von denen 61 in Eigenregie betrieben werden. ire
stats