Lufthansa

Wo diese Flugbegleiterin ihren #LifeChangingPlace gefunden hat

Lufthansa-Flugbegleiterin Maira Nolte posiert in der Kampagne vor malerischer Kulisse
© Lufthansa
Lufthansa-Flugbegleiterin Maira Nolte posiert in der Kampagne vor malerischer Kulisse
Die Lufthansa schickt ihre Markenkampagne #LifeChangingPlaces in die mittlerweile dritte Runde. Die gewohnte Kampagnen-Mechanik kommt dabei wieder zum Einsatz - bei der Wahl der Protagonistin ging die Lufthansa allerdings neue Wege: Mit Maira Nolte spielt eine Mitarbeiterin der Airline die Hauptrolle.
Die Flugbegleiterin, die ihrem LinkedIn-Profil zufolge auch Referentin in der Konzernkommunikation der Lufthansa Group ist, reiste im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit in die äthiopische Hauptstadt Addis Abeba. Dort verliebte sich Nolte auf Anhieb in das Land im Nordosten Afrikas, das gemeinsam mit Kenia, Tansania und Südafrika als "Wiege der Menschheit" bezeichnet wird.


Neben der Vielfalt des Landes und der Freundlichkeit der Menschen begegneten der Flugbegleiterin vor Ort aber auch unschöne Dinge. So besuchte sie ein Zentrum für Frauen und Kinder, die Opfer von Gewalt geworden sind. Auch dank Noltes Hilfe wird dieses Zentrum inzwischen von der Help Alliance gefördert, einer Hilfsorganisation der Lufthansa Group, die einst von Lufthanseaten gegründet worden war. Auch davon erzählt der bildgewaltige Spot.
Auch aufgrund der Geschichte kommt den Ambient-Maßnahmen im Mediamix eine wichtige Rolle zu. So bringt die Lufthansa an den Flüghäfen Frankfurt und München interaktive Installationen zum Einsatz, an denen die Menschen Emojis senden und gleichzeitig für Projekte der Help Alliance spenden können. Mit der Augmented Reality Installation Help Desk, die unter anderem wichtige Schulmaterialien auf einem Tisch aus dem Nichts sichtbar macht, können die Nutzer ebenfalls direkt spenden.

Ansonsten geht die Lufthansa bei der Medialisierung der Kampagne den gewohnten Weg. Das Motto lautet: Online first. So war #LifeChangingPlaces die erste Kampagne der Airline, die zuerst von der Aktivierung in sozialen Netzwerken her gedacht wurde. Dementsprechend findet die Kampagne auf allen relevanten Social-Media-Kanälen statt. Doch die Spots laufen auch im TV, im Kino sowie im Internet. Auch in Printanzeigen und Plakaten gehören zum Maßnahmen-Paket. Darüber hinaus setzt die Lufthansa auf das Podcast-Format: So spricht die Journalistin Shelby Stanger mit Testimonial Nolte über ihre Reise nach Äthiopien und wie diese ihr Leben veränderte. Zu hören ist der Podcast unter anderem auf Spotify, Apple Podcasts, Soundcloud, Deezer, Google Podcasts und Amazon Alexa. "Ein faszinierender Ort, eine bewegende Geschichte. Wieder beweisen wir mit unserer Digital-First-Kampagne #LifeChangingPlaces, wie sehr es sich lohnt, offen durch die Welt zu gehen. Das ist spannender Content auf so vielen Kanälen wie nie zuvor", sagt Benita Struve, Leiterin Marketing Communication & Campaigns.


Auch auf Agenturseite setzte die Lufthansa auf das bewährte Team aus Kolle Rebbe (Kreation), DDB & Tribal Hamburg (Online), Elbkind Reply (Social Media) und Territory (Lufthansa Magazin). Die verantwortliche Filmproduktion ist 27km, Regie führte Vincent Urban. Für die Mediaplanung ist Mindshare verantwortlich. ire
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats