#LOVEOWNBUSINESS

Metro und Serviceplan feiern wieder selbstständige Unternehmer

   Artikel anhören
Der "Own Business Day" fand zum dritten Mal statt
© Metro
Der "Own Business Day" fand zum dritten Mal statt
Mit dem "Own Business Day" würdigt Metro Selbstständige, die einen großen Teil des Kundenstamms des Handelsriesen ausmachen. Nun fand der 2016 erstmals ausgerufene Feiertag zum dritten Mal statt - eine weltweite Kampagne von Serviceplan Campaign zeigt daraus die besten Geschichten.
Insgesamt nutzten laut Metro Unternehmer in 24 Ländern den Own Business Day am 9. Oktober, um ihren Kunden exklusive Angebote bereitzustellen und so Aufmerksamkeit für die Selbstständigkeit herzustellen. Außerdem befragte Metro für die "International Own Business Study" erneut 10.000 Menschen in zehn Ländern zur Bedeutung inhabergeführter Unternehmen.


Ein Ergebnis: Selbständige werden von den Menschen zwar geschätzt - ihnen fehlt aber die Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit. So verfügen nur 42 Prozent der selbstständigen Unternehmen über eine eigene Website, gerade einmal 46 Prozent sind auf sozialen Netzwerken präsent. In Deutschland nutzen sogar nur 22 Prozent Facebook, Instagram & Co für ihr eigenes Unternehmen.
Damit liefert Metro die Argumente für den "Own Business Day" gleich mit. Zudem zeigt der Konzern gemeinsam mit seiner Agentur Serviceplan Campaign Hamburg, was er über die Versorgung mit Waren hinaus für seine Kunden zu leisten imstande ist: Zur Eröffnung des Restaurants "Torro de Conde" am 9. Oktober in Porto (Portugal) initiierte Metro die Aktion "The Longest Queue". Dabei sorgte eine fast 500 Meter lange Schlange aus Menschen - darunter über 120 Mitarbeiter der portugiesischen Metro-Landesgesellschaft Makro - dafür, dem Etablissement zum Start genügend Aufmerksamkeit zu verschaffen. Denn laut der Metro-Studie gehören zu wenige Kunden am Eröffnungstag zu den größten Ängsten von selbstständigen Unternehmern.
Den Own Business Day begleitete Metro über eine eigene Website und den eigenen Youtube-Kanal. Auf Facebook, Instagram und Twitter konnten die Aktionen unter dem Hashtag #loveownbusiness verfolgt und geteilt werden. Die Bilanz: 540.000 Zugriffe auf die Website, 1.400 Social Media-Postings sowie fast 16 Millionen Views auf Youtube. Für die Kampagne, an den neben Serviceplan auch Achtung für die PR beteiligt war, setzte Metro zudem auf Influencer Kooperationen und Paid Media.

"Wir freuen uns, dass in diesem Jahr so viele Selbstständige wie noch nie mit kreativen Aktionen am Own Business Day teilgenommen haben", sagt Gisele Musa, Global Director Branding & Activation bei Metro. "Dabei haben wir verstärkt auf große Events auf der ganzen Welt gesetzt, um den Unternehmen die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie verdienen. Metro hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihnen täglich zu beweisen: Your success is our business." ire
stats