Linkedin-Studie

Das sind die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland

Im beschaulichen Walldort sitzt der beliebteste Arbeitgeber in Deutschland: SAP
© SAP
Im beschaulichen Walldort sitzt der beliebteste Arbeitgeber in Deutschland: SAP
Zum dritten Mal hat das Karrierenetzwerk Linkedin eine Liste der 25 beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland veröffentlicht. Zwei Dinge fallen dabei besonders auf: Mit der Vorjahresliste hat die aktuelle Auswertung nicht viel gemeinsam. Außerdem finden sich in diesem Jahr deutlich mehr deutsche Marken im Ranking wieder. An der Spitze thront SAP.
Auf den ersten fünf Rängen der Arbeitgeber-Liste von Linkedin finden sich ausschließlich deutsche Firmen: Deutsche Telekom (5. Platz), Zalando (4.), Siemens (3.), Daimler (2.) und SAP (1.), das nach Börsenwert wertvollste Unternehmen Deutschlands. Im vorherigen Jahr bestand die Top 5 dieser Rangliste noch aus den Unternehmen Boston Consulting Group (5.), Huawei (4.), Amazon (3.), Alphabet (2.) und McKinsey (1.).


Insgesamt ist also viel Dynamik unter den beliebtesten Arbeitgebern in Deutschland vorhanden. Zu den Top Companies gehören unter anderem klassische deutsche Automobilfirmen wie Daimler, (Platz 7) oder der Volkswagen Konzern (Platz 12). Weitere bekannte Marken mit Hauptsitz in Deutschland, wie Bosch (Platz 18), die Deutsche Bank (Platz 8) und Adidas (Platz 11) sind ebenfalls in den Top 25 vertreten und zeigen, dass das Interesse der LinkedIn-Mitglieder an heimischen Firmen mit internationaler Relevanz zurzeit groß ist.

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland 2019

RangArbeitgeber
1.SAP
2.Daimler
3.Siemens
4.Zalando
5.Deutsche Telekom
6.McKinsey & Company
7.BMW Group
8.Deutsche Bank
9.Boston Consulting Group
10.Amazon
11.Adidas
12.Volkswagen Konzern
13.Salesforce
14.Alphabet
15.Bayer
16.PwC
17.EY (Ernst & Young)
18.Bosch
19.Lufthansa Group
20.Merck
21.Commerzbank
22.Roland Berger
23.Deloitte
24.Continental
25.Accenture
Quelle: Linkedin


Für die Auswertung analysieren Redakteure und Datenexperten bei Linkedin zahlreiche Aktionen von Mitgliedern des Karrierenetzwerks auf der ganzen Welt: Etwa die Interessen von Mitgliedern an den Unternehmen, die Interaktion mit Mitarbeitern des Unternehmens, die Nachfrage nach Stellenangeboten sowie die Mitarbeiterbindung. Linkedin und Microsoft als Muttergesellschaft wurden von der Auswertung ausgeschlossen.


Cawa Younosi, Personalchef Deutschland von SAP und zuständig für mehr als 25.000 Mitarbeiter, nutzt die Gelegenheit, um Bewerbern einen Tipp an die Hand zu geben: "Bewerberinnen und Bewerber sollten zeigen, dass sie für eine Aufgabe brennen – das sprichwörtliche Funkeln in den Augen! Sie sollten Freude daran haben, täglich dazu zu lernen und Internationalität zu leben. Sie sollten Spaß haben an echten Karrierechancen in einem Weltkonzern, der trotzdem in flachen Hierarchien denkt und in dem sich alle mit 'Du' ansprechen." ron
stats