Martin Alles ist Managing Director Marketing International der Lidl Stiftung
© Ogilvy
Martin Alles ist Managing Director Marketing International der Lidl Stiftung
Er ist ein König ohne eigenes Land. Als Managing Director Marketing International der Lidl Stiftung soll Martin Alles Synergien in der Werbung heben, ohne die Marketingstrategien der Landesgesellschaften zu behindern. Das geht nicht ohne intensive Abstimmung aller Beteiligten. Im Interview erklärt der Lidl-Manager, warum sich die jährliche Weihnachtskampagne dabei zum Showcase seiner Marketingabteilung entwickelt hat.

In seinen europäischen Weihnachtskampagnen setzt Lidl ja auf sehr emotionale Botschaften, die nur am Rand einen Bezug zum Sortiment haben. Warum braucht ein Discounter eine solche Kommunikation, die den Abverkauf kaum unterstützt? So ein Weihnachtsfilm soll unsere normale Promotionwerbung ja nicht ersetzen. Aber es gehört mittlerweile dazu, um als Marke relevant zu sein und für den Konsumenten emotional eine Rolle zu spielen. In der Weihnachtszeit geht es nicht nur darum, die Produkte zu verkaufen. Wir wollen auch als Lidl der Gesellschaft signalisieren, wofür wir stehen und was wir als wichtig empfinden. Und diese gesellschaftliche Botschaft deckt sich auch mit unserem Geschäftsmodell: Wir haben ein sehr strukturiertes Sortiment, das den Einkauf erleichtert, und das zu wirklich günstigen Preisen. Diese ganz pragmatischen Faktoren helfen, den Stress zu Weihnachten zu verringern.

Weshalb präsentieren Sie jedes Jahr ein neues Thema? Sie hätten angesichts des Erfolgs von Santa Clara die Weihnachtsfrau auch zur regelmäßig wiederkehrenden Markenbotschafterin machen können. Das wäre ein Weg.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats