Leo's Thjnk Tank

McDonald's feiert den Big Mac mit ganz viel Kunst - und bietet ihn in drei Größen an

Bei McDonald's gibt es den kultigen Big Mac jetzt in drei verschiedenen Größen
© McDonald's
Bei McDonald's gibt es den kultigen Big Mac jetzt in drei verschiedenen Größen
Anfang des Jahres sorgte McDonald's indirekt für Schlagzeilen: Der Grund: Der Fastfood-Riese verlor in Europa die Markenrechte an seinem 50 Jahre alten Signature-Produkt Big Mac. Drei Monate später will das Unternehmen seinen bekanntesten Burger wieder positiv in den Fokus der Öffentlichkeit rücken - und ruft Big-Mac-Fans in ganz Deutschland mit einer Kunstaktion dazu auf, ihre Liebe für den Burger öffentlich zu machen. Begleitet wird die Kampagne auch von einem TV-Spot von Leo's Thjnk Tank.
Mit der Kampagne bewirbt McDonald's seinen erstmals 1968 verkauften Signature-Burger, der in den Filialen des Fastfood-Unternehmens aktuell erstmals in drei verschiedenen Größen angeboten wird - neben dem normalen Big Mac auch als Mini-Version Mac Jr. mit nur einem Fleischpatty sowie für den großen Hunger als Grand Big Mac.


Herzstück des Auftritts ist eine Kunstaktion in den sozialen Netzwerken. McDonald's hat Künstler und Social-Media-Nutzer dazu aufgerufen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und den Big Mac auf überraschende Weise zu inszenieren. Die Ergebnisse sind auf einer Aktionswebseite zu sehen. Nach der Einreichungsphase kürt das Unternehmen einen Gewinner, dessen Kunstwerk anschließend auf einer Riesenplakatfläche gezeigt wird.

Zudem bewirbt McDonald's die Big-Mac-Kunstaktion mit einem TV-Spot, den Leadagentur Leo's Thjnk Tank in München entwickelt hat. In dem humorvollen Commercial zeigen Kunde und Agentur, dass es durchaus wichtig ist, dass es die Dinge des alltäglichen Lebens in verschiedenen Größen gibt. Der Spot entführt den Zuschauer in eine Welt, in dem ein scheinbarer Riese in einer Miniaturwelt lebt und ziemliche Probleme beim Bewältigen seines Alltags hat. Doch am Ende folgt die Erlösung: Den Big Mac gibt es jetzt in drei Größen. Das Commercial ist seit dem vergangenen Wochenende im TV sowie Online zu sehen und wird durch Out-of-Home-Anzeigen ergänzt.


Bei Leo's Thjnk Tank zeichnen Georg Baur, Torben Otten (Executive Creative Directors), Matthias Kapteyn, Alexander Budau (Creative Directors Art), Verena Eckloff (Creative Art), Janne Sachse (Creative Director Copy), Karl Wolfgang Epple (Copywriter), Daniel Hoellinger (Creative Copy Junior), Fabian Bastian (Strategist), Yasmin Gibbah (Account Director) sowie Julia Diehl und Alexandra Kaesler (Agentur Producers) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Tony Petersen. Die Postproduktion übernahm Sehsucht, die Musik kommt von German Wahnsinntt
stats