Kulttasche im Regenbogen-Design

So setzt sich Ikea für geschlechtliche Vielfalt ein

"Kvanting" erscheint als limitierte Auflage zu 1,99 Euro das Stück
© Ikea
"Kvanting" erscheint als limitierte Auflage zu 1,99 Euro das Stück
Heute ist Idahot - der Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie. Zu den Unternehmen, die sich an diesem Tag für das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung einsetzen, gehört Ikea. Die Schweden machen dies mit einer besonders bunten Aktion.
Derzeit verkauft Ikea in seinen Möbelhäusern die legendäre Frakta-Einfaufstasche in einem speziellen Design: Für 1,99 Euro das Stück kommt eine limitierte Edition des ansonsten blauen Teils in Regenbogen-Farben auf den Markt. Die Tasche trägt den Namen Kvanting, die Aktion steht unter dem Motto "Fair, gleich, bunt".


Die Erlöse kommen zumindest zum Teil einem guten Zweck zugute: Für jede verkaufte Tasche spendet Ikea 50 Cent. Das Geld geht mit den Vereinen Queere Bildung bzw. Lambda an zwei Vereine, die sich für die Belange von Jugendlichen LGBT+ Menschen - also Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle und alle, die sich von diesen Bezeichnungen nur unzureichend getroffen sehen - in Deutschland einsetzen.

"Als humanistisches, werteorientiertes Unternehmen setzen wir uns für das Recht aller Mitarbeitenden ein, sie selbst zu sein - unabhängig von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität", teilt Ikea mit. "Vielfalt ist besser für uns alle. Wo andere schwarz-weiß sehen, sehen wir bei Ikea den Regenbogen. Deshalb verkaufen wir ab heute die Frakta-Tasche in Regenbogen-Farben und fördern damit gleichzeitig Antidiskriminierungsprojekte." ire
stats