Kino-Kampagne

So kämpfen die Vereinten Nationen gegen den Welthunger

   Artikel anhören
UNO trommelt für die Hunger-Bekämpfung
© Screenshot Youtube
UNO trommelt für die Hunger-Bekämpfung
Weil immer noch jedes Jahr Millionen Kinder an Hunger sterben, haben die Vereinten Nationen nun eine Werbekampagne unter dem Motto "Feed our Future" ins Leben gerufen, die nicht nur auf das Leid der jungen Menschen aufmerksam machen soll, sondern auch auf das UN World Food Programme (WFP), das eben jenes Leid bekämpfen will. Die Organisation setzt dabei nicht auf Bilder von Hungerbäuchen, sondern auf zarte Kinderstimmen.
In dem 70-sekündigen Werbefilm singt eine Gruppe syrischer Flüchtlingskinder inmitten eines Kriegsgebietes das Lied "How Can I Tell You" von Yusuf Islam/Cat Stevens. Im Verlauf des Kurzfilms verschwinden die Kinder, eines nach dem anderen, bis nur noch eine zarte Kinderstimme übrig bleibt. Am Ende des Clips weist die UNO darauf hin, dass jedes Jahr drei Millionen Kinder an Hunger oder Mangelernährung sterben.

Für die Kreation, die ab sofort im Kino zu sehen ist, zeichnet die Werbelegende Sir John Hegarty verantwortlich. "Das Kino ist immer noch das wunderbarste Medium für Kreative. Ein Ort, an dem man eine Geschichte auf der 'Mutter aller Bildschirme' erzählt. Es ist kein Wunder, dass es so wichtig ist und weiterhin das Publikum in seinen Bann zieht", sagt der Kreative, der unter anderem Mitgründer der Initiative Veg Power ist, die Kinder zum Gemüseessen animieren will.

Für die "Feed our Future"-Kampagne arbeitet die WFP mit dem internationalen Kinovermarkterverband SAWA zusammen. Mit der Unterstützung des Verbands soll der UN-Spot von September bis November in mehr als 35 Ländern auf den Kino-Leinwänden gezeigt werden. Die Beteiligten hätten sich auch deshalb für das Medium Kino entschieden, weil man mit der "Share The Meal"-Kampagne aus dem vergangenen Jahr sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

"Alles spricht dafür, dass die Feed-Our-Future-Kampagne in diesem Jahr die Bekanntheit von WFP noch weiter vorantreiben und ein noch breiteres Publikum für den Kampf gegen den globalen Hunger gewinnen wird", sagte Corinne Woods, WFP-Chief Marketing Officer. "In unserer turbulenten Welt hat sich Kino für uns als unglaublich effektiv erwiesen, um nicht nur unsere Marke zu etablieren, sondern auch das Kinopublikum zu aktiven Unterstützenden und Spender*innen zu machen." ron
stats