Karriere

„Einmal im Leben Weiterbildung reicht nicht mehr!“

   Artikel anhören
Nicole Gaiziunas, Gründerin und Geschäftsführerin der XU Group GmbH in Berlin
© XU Group
Nicole Gaiziunas, Gründerin und Geschäftsführerin der XU Group GmbH in Berlin
Zwischen Deutschland und anderen Ländern klafft eine digitale Bildungslücke, die weiter wächst,  wenn sich die Einstellung bei Arbeitnehmern, Arbeitgebern und Politik nicht ändert, mahnt Nicole Gaiziunas, Bildungsexpertin und Hochschul-Gründerin: „Wir brauchen dringend einen Mindshift: Das Motto darf nicht lauten ‚Einmal Weiterbildung, bitte!‘, sondern ‚Ich bleibe dran, permanent!‘. Wenn wir das als Gesellschaft verinnerlichen, wird der digitale Vorsprung der Führenden zumindest nicht größer.“ Gefordert ist nach Gaiziunas Ansicht jeder einzelne, aber auch jeder Arbeitgeber. Wie sich Mitarbeiter in Corona-Zeiten gezielt qualifizieren lassen, erklärt die Geschäftsführerin der XU Group im Interview.
Frau Gaiziunas, kaum kam Corona, saßen wir gefühlt alle im Homeoffice, tauschten Daten miteinander und trafen uns in virtuellen Meetings. Steht es denn um unsere digitalen Kompetenzen wirklich so schlimm? Die Krise wi

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats