Kampfansage geht weiter

Pepsi fordert Coca-Cola nun auch im TV heraus

   Artikel anhören
Für die Kampagne hat sich PepsiCo mit dem Newcomer Ceru zusammengetan
© PepsiCo
Für die Kampagne hat sich PepsiCo mit dem Newcomer Ceru zusammengetan
Gestartet mit einer Guerilla-Aktion vor der Deutschland-Zentrale von Coca-Cola, setzt Pepsi den Angriff auf den Platzhirschen im Cola-Segment nun auch mit einer klassischen Werbekampagne fort. Unter dem Motto "Zero Bock auf die Ex. Switch auf Pepsi Max" schaltet PepsiCo seit Ende Mai Spots auf den TV-Sendern RTL, Sat 1, Pro Sieben, Vox und RTL 2.

Das Commercial setzt die zu Beginn des vergangenen Monats erstmals platzierte Botschaft, nämlich die Cola-Marke zu wechseln, mit anderen Mitteln fort. Nun geht PepsiCo auf Reichweite und Breitenwirksamkeit. Dazu hat sich das Unternehmen die U

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats