+Kampagne für Gleichberechtigung

Wieso VW den Frauenfußball abschaffen will

   Artikel anhören
Mit dem Slogan "Frauen spielen Fußball. #KeinFrauenfußball“ soll eine gesellschaftliche Diskussion angestoßen werden.
© Volkswagen
Mit dem Slogan "Frauen spielen Fußball. #KeinFrauenfußball“ soll eine gesellschaftliche Diskussion angestoßen werden.
Fußball ist Fußball, egal ob er von Frauen oder Männern gespielt wird. Mit diesem eindeutigen Statement hat der Automobilhersteller Volkswagen eine 360-Grad-Kampagne gelauncht, die im Rahmen der Frauen-Europameisterschaft auf das Thema Equality aufmerksam machen will. Geplant ist auch eine Fortsetzung über die Dauer der EM hinaus. Kreative Verantwortung dafür trägt die Berliner Content-Marketing-Agentur C3.
Ziel des Auftritts ist es, eine Diskussion zum Thema Gleichberechtigung anzustoßen. Dafür nimmt VW den Begriff "Frauenfußball" genauer unter die Lupe und weist auf mögliche Vorurteile hin, die das Wort evoziert. Der Zusatz "Frau

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats