Kampagne für GigaTV

Das ist die Antwort von Vodafone auf die TV-Offensiven von Telekom und O2

   Artikel anhören
Vodafone trommelt für Giga TV
© Vodafone
Vodafone trommelt für Giga TV
Früher ging es im Wettstreit der Telekommunikationskonzerne fast ausschließlich um Festnetz-, Internet- und Mobilfunkkunden. Inzwischen duellieren sich die Unternehmen auch zunehmend im TV-Geschäft. Nachdem die Telekom die Zahl ihrer IPTV-Kunden nicht zuletzt dank ihrer Magenta-TV-Kampagne bereits Ende 2018 auf 3,3 Millionen steigern konnte und O2 nach dem Schulterschluss mit Waipu.tv ebenfalls kommunikativ in den Startlöchern steht, meldet nun auch Vodafone mit einer großen Kampagne Ansprüche an. Wie immer bei den Düsseldorfern dreht sich dabei alles um das Wörtchen "Giga".
Rund 7,6 Millionen Kunden nutzen bereits das TV-Angebot von Vodafone - Insidern zufolge bezieht mit mehr als 7 Millionen Kunden der Löwenanteil dieser Kunden den Dienst über (das von Kabel Deutschland übernommene) Kabelnetz. Damit es noch mehr werden, lässt sich der Konzern bei seiner neuen Kampagne für GigaTV nicht lumpen. Die von Leadagentur Jung von Matt/Next Alster entwickelte Kommunikationsoffensive für das TV-Angebot, das ab 9,99 Euro im Monat 40 HD-Sender sowie ausgewählte Streaming- und Entertainment-Dienste wie Netflix, Sky und Maxdome bietet, ist als 360-Grad-Kampagne ausgelegt: Im Mittelpunkt steht - wenig überraschend - das Medium TV. Mit gleich vier Werbefilmen, die Anorak Film gemeinsam mit Regisseur Alex Hulsey entwickelt hat (Planung und Einkauf: Wavemaker), macht Vodafone auf sein TV-Angebot aufmerksam.


Auch Printanzeigen gehören zum Mediamix
© Vodafone
Auch Printanzeigen gehören zum Mediamix
Zu Beginn steht die Empfehlungsfunktion von GigaTV im Mittelpunkt. Der Werbespot mit dem Titel "Blockbuster" zeigt zu den Klängen des Songs "Open up" von Matt Simons, wie sich Nutzer die zeitaufwendige Suche nach Filmen und Serien dank der Algorithmus-basierten Empfehlungsfunktion sparen können. Mit weiteren Commercials zu den Themen "Family", "Serien" und "Sport" will Vodafone im späteren Verlauf der Kampagne unter Beweis stellen, dass GigaTV Inhalte für unterschiedlichste Zielgruppen bietet und diese einfach auffindbar macht. 

Flankiert wird die TV-Offensive von Print-Anzeigen in allen relevanten TV-Magazinen und Direct-Marketing-Maßnahmen. Sehr kreativ und technologisch unterwegs ist Vodafone vor allem im Bereich Digital Out of Home (DOOH). Hier sind neben digitalen Werbemotiven in ausgewählten Bahnhöfen auch BigBanner geplant. Bei den digitalen OOHs in Bahnhöfen will Vodafone den Wartenden mithilfe dynamischer Optimierungstools zu unterschiedlichen Wochen- und Tageszeiten passende Storylines und Inhalte präsentieren und obendrein mit personalisierter regionaler Ansprache arbeiten.


Zusätzlich findet die Kampagne  am Point of Sale – in den rund 1.200 Vodafone Shops - sowie auf den digitalen Kommunikationskanälen statt. Dort kommen sowohl mit PreRolls und Bumper Ads als auch Social-Media-Formate wie Link Ads und Story Ads zum Einsatz. mas
stats