Jung von Matt/Saga

Otto bringt Halloween-Kampagne zum "Slappy End"

Wenn die Zombies zwei Mal klingeln: die Protagonisten des zweiten Otto-Halloween-Spots
© Otto / Youtube
Wenn die Zombies zwei Mal klingeln: die Protagonisten des zweiten Otto-Halloween-Spots
In der vergangenen Woche launchte Otto gemeinsam mit Jung von Matt/Saga seine Halloween-Kampagne, in der zwei Otto-Lieferanten auf einer Zombie-Party auftauchen, die für die beiden Protagonisten ein unerwartetes Ende nimmt. Jetzt erzählen Kunde und Agentur die Story weiter - und bringen sie in umgekehrter Ausgangslage zum "Slappy End".
Anders als in dem ersten der zwei zusammengehörenden Spots sind es nun die Mitarbeiter des Otto-Lieferdienstes, die als Zombies einer Kundin ihre LG-Waschmaschine liefern. Die weibliche Protagonistin merkt dabei so ziemlich in letzter Sekunde, dass die gruseligen Lieferanten gar kein Kostüm tragen, sondern sich tatsächlich in Untote verwandelt haben - und kann das drohende Unheil mit viel Schlagfertigkeit gerade noch abwenden. Sowohl "Zombie-Party" aus der vergangenen Woche als auch "Slappy End" wurden von Bigfish produziert. Regie führte Sven Werner Combé. Die Filme sind auf Youtube, Facebook sowie in den eigenen Digitalkanälen von Otto zu sehen. Hinzu kommen ergänzende Social Media-Formate sowie Display-Advertising-Maßnahmen. tt


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats