John Lewis Weihnachtskampagne

Elton John und die emotionale Zeitreise in die eigene Kindheit

Popstar Elton John und sein Klavier spielen die Hauptrollen in dem John-Lewis-Weihnachtsfilm
© John Lewis & Partners / Youtube
Popstar Elton John und sein Klavier spielen die Hauptrollen in dem John-Lewis-Weihnachtsfilm
Jedes Jahr wartet die Kreativwelt mit Spannung auf den Tag, an dem John Lewis seinen Weihnachtsfilm enthüllt. Schließlich hat der britische Handelsriese in den vergangenen besinnlichen Jahreszeiten wie kaum ein anderer Werbungtreibender so regelmäßig Storytelling-Maßstäbe gesetzt. Anno 2018 ist bei dem Retailer, der seit diesem Jahr John Lewis & Partners heißt, vieles anders. So auch bei dem insgesamt zehnten Weihnachtsfilm von Stammagentur Adam & Eve/DDB für den Kunden, in dem das Duo erstmals auf ein prominentes Testimonial setzt: Popstar Elton John.
"The Boy and the Piano" beginnt in der Gegenwart und zeigt Elton John, wie er neben dem festlich geschmückten Weihnachtsbaum in seinem Wohnzimmer am Klavier sitzt. Als er die ersten Akkorde seines ersten großen Hits "Your Song" zu spielen beginnt, startet eine bildgewaltige Zeitreise in die Vergangenheit des britischen Künstlers: von ausverkauften Konzerthallen und Stadien, in denen die Massen John zujubeln, über Partys im Tourbus in den 1970ern, Aufnahmen im Tonstudio bis zurück in die Jugend des heute 71-Jährigen. Ganz am Ende des 140-Sekünders schließt sich der Kreis: Dann nämlich, als der Protagonist als kleiner Junge von seinen Eltern zu Weihnachten das erste Klavier geschenkt bekommt. Es ist jenes, vor dem Elton John noch heute in seinem Wohnzimmer sitzt. Die treffende Botschaft von John Lewis & Partners: "Some gifts are more than just gifts." In Elton Johns Fall: der Startschuss für eine glorreiche Weltkarriere, die bis heute andauert.


Anders als sonst setzen John Lewis und Adam & Eve/DDB diesmal auf ein prominentes Testimonial mit globaler Strahlkraft, um die Bedeutung, die das richtige Geschenk für den Beschenkten haben kann, zu vermitteln. Dazu wurden insgesamt fünf verschiedene Schauspieler gecastet, die Elton John in den verschieden Stationen seines bewegten Lebens darstellen. In den vergangenen Jahren war der Handelsriese vor allem dafür berüchtigt, seine emotionalen Geschichten um fiktive Charaktere wie "Moz The Monster" oder (Plüsch-)Tieren wie "Buster The Boxer" und "Monty The Penguin" herum zu erzählen. Dagegen gibt es aber auch viele Gemeinsamkeiten zu den Kampagnen der Vorjahre. So rückt John Lewis & Partners wie gewohnt mit dem Spot verknüpfte Produkte in den Fokus. So bewirbt das Unternehmen auf einer Microsite nicht nur Merchandising von Elton John, sondern auch ein Yamaha Piano, Retro-Schallplattenspieler und andere Musik-Produkte. Neben den Digital- und Social-Media-Kanälen kommt der Film auch im TV zum Einsatz, wo er heute Abend auf ITV Premiere feiert. Am Point of Sale erwartet die Konsumenten eine besondere Überraschung: Im Londoner Flagshipstore des Retailers sind nämlich Wohnzimmer und Aufnahmestudio der Pop-Legende nachgebaut.

Britischen Medienberichten zufolge soll der Spot in diesem Jahr etwa zehn Millionen Pfund gekostet haben - das wäre so viel wie noch nie. Das Unternehmen selbst sagt dazu, das Volumen habe sich in etwa auf Vorjahresniveau bewegt, als "Moz The Monster" rund sieben Millionen Pfund schwer war.


Deutsche Betrachter werden bei "The Boy and the Piano" übrigens ein Déja-vu haben: Denn auch der deutsche Lebensmitteldiscounter Penny setzt in seinem Weihnachtsfilm auf die emotionale Wucht von "Your Song" aus dem Jahr 1970. John Lewis selbst verwendete den Elton-John-Hit schon einmal in einer Weihnachtskampagne: 2010 sang Ellie Goulding eine Coverversion des Songs ein.
"The Boy and the Piano" wurde von Academy Films unter der Regie von Seb Edwards produziert. Die Mediaplanung und -steuerung übernimmt Manning Gottlieb OMD. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats