Special

Christian Pietsch, Inhaber von Gusti Leder
Gusti Leder
+Jenseits von Amazon

Wie dieser Onlinehändler sein Geschäft diversifiziert hat

Christian Pietsch, Inhaber von Gusti Leder
Christian Pietsch kann die aktuelle Aufregung um die Marktmacht von Amazon gut verstehen. Mit seinem Shop Gusti Leder war er einst selbst stark vertreten auf dem Marktplatz des E-Commerce-Riesen. Inzwischen hat er sich von Amazon emanzipiert. Was rät er Onlinehändlern, die nicht in eine zu starke Abhängigkeit von Amazon geraten wollen?
von Ingo Rentz Freitag, 07. Dezember 2018
Die Meldung, dass das Bundeskartellamt sich das Verhalten Amazons Händlern gegenüber genauer ansehen will, hat auch Pietsch mit Interesse aufgenommen. Er hat selbst bereits erlebt, dass sein Amazon-Konto gesperrt wurde. Es werde dann sehr schwer, das Unternehmen zu erreichen, so Pietsch. Das größte Problem in diesem Fall sei, dass man keine Mails im Amazon-eigenen Nachrichtencenter mehr abrufen könne.

Ein weiteres Problem: Man sieht die Bestände, die man bei Amazon eingelagert hat, nicht mehr. Je nach Händlergröße kann es sich dabei um einen sechs- bis siebenstelligen Wert handeln. Was dazu vorgefallen sein muss, dass es so weit kommt, dazu gibt es unterschiedliche Angaben. Dass man sich hier am oberen Ende der Eskalationstreppe befindet, liegt allerdings nahe.

Pietsch hat seinerzeit sämtliche Register gezogen, um mit Amazon in Kontakt zu treten

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats