Jahresrückblick

Google und Graffiti-Künstler projizieren Top-Suchbegriffe auf Hamburger Kunsthalle

   Artikel anhören
Die Hamburger Kunsthalle erstrahlte am Mittwochabend unter den künstlerisch inszenierten Suchbegriffen des Jahres
© Google Deutschland
Die Hamburger Kunsthalle erstrahlte am Mittwochabend unter den künstlerisch inszenierten Suchbegriffen des Jahres
Den Jahresrückblick von Google auf die 2020 meistabgefragten Suchbegriffe nahm der Tech-Riese im Corona-Jahr zum Anlass, um mit einer besonderen Aktion auf die prekäre Lage der krisengebeutelten Kunst- und Kulturszene aufmerksam zu machen. In Zusammenarbeit mit dem Graffiti-Künstler Hülpman entstand am Mittwochabend eine kreative Projektion der Begriffe auf die Außenwand der Hamburger Kunsthalle inklusive Illustrationen des Künstlers.
Googles 20. Jahresrückblick sollte diesmal nicht nur aufzeigen, welche Themen Deutschland in den zurückliegenden Monaten am stärksten bewegt haben, sondern gleichzeitig den Kunst- und Kulturschaffenden des Landes im übertrageben S

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats