"It’s not magic. It’s makeup"

Snapchat und Catrice launchen AR-Lens zum Ausprobieren von Make-Up

   Artikel anhören
© Snapchat
Wer neues Make-Up sucht, probiert vorher gerne mal die Farbvielfalt durch, um sicher sein zu können, dass die Farbe zu einem selbst passt. Mit Augmented Reality Lenses von Snapchat geht das auch schon seit längerem überall da, wo auch das Smartphone ist. Für ein noch intensiveres Produkterlebnis hat Snapchat für die neue Catrice-Kampagne „It’s not magic. It’s makeup“ den virtuellen "Catrice Powder Room" geschaffen.


Um diesen exklusiven Raum zu betreten, müssen Nutzer und Nutzerinnen nur die Catrice Lens in der Snapchat App auswählen. Sie erhalten zunächst die Möglichkeit aus zehn verschiedenen der Catrice Shinebomb Lippenstiften zu wählen und mithilfe Agumented Reality (erweiterte Realität) auszuprobieren, wie die Farbe im eigenen Gesicht wirkt. Unter den Farben sind auch neue Töne der Cosnova-Brand.
Diese Try-On Funktionen ermöglichen den Nutzern und Nutzerinnen ein lebensechtes Anprobieren. Snapchat nutzt die AR-Technologie auch in der Fashion Branche. Jüngst an Halloween, um bei der Auswahl des passenden Kostüms zu helfen.

In der neuen Catrice Lens erscheint beim Wechseln auf die äußere Kamera des Handys eine Tür auf dem Bildschirm. Die Portal-Technologie ermöglicht den Zutritt in den Catrice Powder Room. Durch Bewegen des Handys kann der Raum erkundet werden. Beim Erkunden gibt es auch was zu gewinnen, im Powder Room sind fünf Lippenstifte versteckt. Wer alle findet, wird mit einem Rabattcode für die nächste Catrice-Bestellung belohnt. jl
    stats