Influencer Marketing

Werbe-Akzeptanz auf Instagram nimmt deutlich zu

   Artikel anhören
Instagram-Nutzer haben offenbar nichts gegen Werbung
© Wieden + Kennedy Amsterdam
Instagram-Nutzer haben offenbar nichts gegen Werbung
Influencer, die gegen Bezahlung Produkte anpreisen, gibt es auf Instagram mittlerweile fast wie Sand am Meer. Doch diese Dauerwerbebeschallung macht den meisten Instagram-Nutzern überraschenderweise nichts aus. Zu diesem Schluss kommt zumindest eine aktuelle Auswertung, die HORIZONT Online vorliegt. Demnach steigt die Werbe-Akzeptanz auf Instagram sogar seit Jahren konstant.
Wie aus einer Untersuchung des Unternehmens Intermate hervorgeht, liegt die durchschnittliche Engagement-Rate bei Werbe-Postings auf Instagram bei 3,4 Prozent - und ist damit kaum niedriger als die von Instagram-Beiträgen, in denen kein Produkt gegen Bezahlung angepriesen wird (3,9 Prozent). Mit der Engagement-Rate wird im Influencer Marketing angegeben, wie viel Prozent der Follower mit einem geposteten Beitrag interagieren.


Instagram-Nutzer haben also nichts gegen Werbung, schlussfolgern die Macher der Untersuchung. "Die Begeisterung für Influencer Content ist ungebrochen hoch und wir beobachten auch bei den Unternehmen ein wachsendes Interesse für die umfassendere und vor allem professionellere Zusammenarbeit mit den Social-Media-Stars", sagt Philip Papendieck, Gründer und CEO von Intermate, der für die Untersuchung mehr als 20.000 deutsche Influencerprofile analysiert hat.

Über die vergangenen Jahre hinweg seien die Reichweiten und Engagement-Raten von Werbe-Postings auf Instagram sogar konstant gestiegen, heißt es. Vor allem im vergangenen Jahr habe es einen deutlichen Anstieg in der Werbe-Akzeptanz gegeben. Das lässt unter anderem vermuten, dass die zunehmende Dauerwerbebeschallung auf Instagram keine Abwehrreaktion bei den Nutzern hervorruft. Ein Grund könnte den Experten zufolge sein, dass Werbe-Postings immer kreativer daherkommen und vom Instagram-Algorithmus entsprechend belohnt werden. ron
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats