Special

Georges Massing, Vice President Digital Vehicle and Mobility bei Mercedes-Benz, erklärt, was hinter "Baby Protocol" steckt
Mercedes-Benz
IAA 2019

So clever zeigt Mercedes-Benz die Vorzüge seines Voice Assistant

Georges Massing, Vice President Digital Vehicle and Mobility bei Mercedes-Benz, erklärt, was hinter "Baby Protocol" steckt
Heute fällt mit dem Auftakt der Pressetage der Startschuss bei der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt. Nachdem Volkswagen gestern mit viel Getöse seinen neuen Markenauftritt und sein erstes vollelektrisches Modell ID.3 der Öffentlichkeit präsentierte, feiert Mercedes-Benz zum Start der IAA seinen Voice Assistant - und macht in einem charmanten Spot für die digitalen Kanäle seinen Vice President Digital Vehicle and Mobility Georges Massing zum Testimonial.
von Tim Theobald Dienstag, 10. September 2019
Der Film zeigt einen sichtlich erschöpften Vater, dessen Baby partout nicht einschlafen will. Also setzt er sich zusammen mit dem kleinen Paul in seinen Mercedes. Georges Massing, der das Voice-over spricht, aktiviert für den verdutzten Protagonisten per Sprachbefehl dann das sogenannte "Baby Protocol" - eine Kombination aus mehreren Produktfeatures wie dem Abspielen von Musik, dem Verdunkeln der Fensterscheiben, dem Aktivieren von "Ambient Light" sowie von "Active Body Control", das das Auto zum Wippen und Baby Paul schließlich zum Einschlafen bringt. Am Ende taucht Massing höchstpersönlich in dem Clip auf und betont die unendlich vielen Möglichkeiten, die der Voice Assistant den Kunden von Mercedes-Benz bieten.


Georges Massing, den Dieter Zetsche einst "Mr. MBUX" (Mercedes-Benz User Experience) taufte, ist bei dem Autobauer der Hauptverantwortliche für das bedeutende Marketing-Thema User Experience - und als solcher der ideale Werbebotschafter für die vielfältigen InCar Feauture-Kompositionen in Form von MBUX-Protokollen, die die Marke in dem Spot auf charmante, humorvolle und überspitzte Weise darstellt.

"Durch Voice Assistants werden die unglaublich vielen Funktionen im Auto überhaupt erst wieder beherrschbar. Dennoch schöpfen viele Kunden das Potenzial von Voice noch nicht aus", sagt Tobias Just, Director Communications/Corporate Media bei Daimler. "Mit dem Film wollen wir deshalb verdeutlichen, was unsere Autos dank der MBUX-Protokolle wirklich können." Zudem zeige der Clip, wie leicht man die Features via Sprachbefehl aktivieren kann. Und dies sei für Mercedes-Benz eine neue Facette von Luxus, die künftig in der Markenkommunikation einen höheren Stellenwert einnehmen soll.


Der Film entstand in Zusammenarbeit von Presse und Marketing bei Mercedes-Benz Cars mit der Kreativagentur Creative Cosmos 15. Der Film ist der Startschuss für eine Reihe weiterer Clips, mit denen Mercedes seine MBUX-Protokolle sowie den Voice Assistant in den Fokus rückt. Auf Agenturseite zeichnen Joko Winterscheidt, Gün Aydemir, Matthijs Mejan für die Kreation sowie Nicolas Paalzow und Nico Buchholz für die Beratung verantwortlich. Produziert wurde der Film von It's Us unter der Regie von Stefanie Soho. Hinter der Kamera stand John Albin Sjödin. Das verantwortliche Sound Studio ist Hasting Musictt
stats