Hype-Auditor-Studie

Influencer werden in der Krise immer wichtiger - und stehen stärker unter Druck

   Artikel anhören
Influencer Marketing widersetzt sich in der Corona-Krise vielen Trends
© Pixabay
Influencer Marketing widersetzt sich in der Corona-Krise vielen Trends
Nachdem die Corona-Pandemie auch das Influencer Marketing zunächst voll erwischt hat, hat sich das Blatt im Laufe der vergangenen Monate gewendet. Immer mehr Werbungtreibende erkennen die Bedeutung, die Social-Media-Persönlichkeiten für ihr Publikum in der Krise haben, und investieren mehr in die Trenddisziplin. Das ist das Ergebnis einer weltweiten Umfrage der KI-Analyseplattform Hype Auditor unter rund 1000 Influencern und 173 Marken. Demnach haben 50 Prozent der Unternehmen zuletzt ein höheres Budget für Influencer-Kooperationen aufgewendet als vor Corona. 59 Prozent der Social-Media-Stars verzeichnen gar einen deutlichen Anstieg ihrer Kooperationsnachfragen. Dabei profitieren vor allem Micro-Influencer.
Mit der Umfrage wollte Hype Auditor herausfinden, welchen Einfluss die Corona-Pandemie konkret aufs Influencer Marketing ausübt. Die klare Erkenntnis: Nach der allgemeinen Vorsicht und dem ersten Covid-19-Schock im Frühjahr erlebt die Diszi

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats