HORIZONT+-Serie Transformation

Wie Accor Hotels Gastlichkeit neu interpretiert und erweitert

Das Accor Hotels-Hauptquartier in Paris
© Yves Forestier/ Accor Hotels
Das Accor Hotels-Hauptquartier in Paris
Mit 4.200 Hotels in 95 Ländern zählt Accor zu den größten Hotelketten weltweit. Doch die Marke will nicht mehr nur Betten für die Übernachtung zur Verfügung stellen. Künftig will das Unternehmen seine Kunden vor, während und nach der Reise betreuen. Die Basis dafür sind Daten und neue Prozesse.
Ein Hotel, das eine Premium-Vermietung von Wohnungen und Privatzimmern anbietet, Co-Workingplätze zur Verfügung stellt oder Events mit Hotellerie und Online verbindet. Die Welt der Accor Hotels ist bunt und vielfältig und umfasst weit mehr als nur die Vermietung von Zimmern mit Roomservice. Die Geschichte einer Transformation.

Die Historie

Die Geschichte von Accor beginnt 1967 mit der Gründung der "Société d’investissement et d’exploitation hôteliers" (SIEH) und des ersten Novotel-Hotels in Lille.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats