HORIZONT Lovebrands

Otto: Warum für Marc Opelt Transformation nur mit Markenhaltung funktioniert

Marc Opelt, Vorsitzender des Bereichsvorstands Otto bei HORIZONT Lovebrands
HORIZONT/Otto
Marc Opelt, Vorsitzender des Bereichsvorstands Otto bei HORIZONT Lovebrands
Vom Versandhändler zur E-Commerce-Plattform - wenige Marken vollziehen so eine rasante Transformation wie der Hamburger Otto-Konzern. In der neuen Folge des HORIZONT Podcasts "Lovebrands" erzählt Marc Opelt, warum Ottos Markenhaltung so wichtig für die Motivation der Mitarbeiter ist und was hinter der neuen Markenbotschaft "Zusammensein ist ein toller Ort" steckt. Opelt koordiniert nicht nur als Vorsitzender des Bereichsvorstands Otto heute den Aufbau der neuen Handelsplattform, sondern hat auch 2012 als Marketingverantwortlicher die transformative Werbekampagne "Gefunden auf Otto.de" mit Heimat gestartet. 
Teilen

Lovebrands_Otto_Marc_Opelt

Eigentlich könnte sich Opelt entspannt zurücklehnen: Otto hat als Online-Händler massiv von der Corona-Pandemie profitiert und kann anders als andere Traditionsmarken im Handel mit guten Wachstumszahlen glänzen. Aber die Marke gibt stattdessen bei ihren Plänen zum Aufbau einer eigenen E-Commerce-Plattform Gas und arbeitet derzeit mit Hochdruck an der Entwicklung einer eigenen Zahlungslösung als weiteren Baustein des Ökossystems.

Gleichzeitig investiert Otto auch massiv in sein Marketing, um die neue Markenkampagne der Plattform "Zusammensein ist ein toller Ort" in der Öffentlichkeit zu etablieren. Für Marc Opelt ist das aber nur der Anfang einer neuen Marketing-Ära. Denn als Plattform muss Otto nicht nur für die eigene Marke werben, sondern auch den anderen Partnern auf der Plattform Öffentlichkeit verschaffen.

Um das hohe Transformationstempo aber auch tatsächlich halten zu können, verändert Otto seine interne Unternehmenskultur. Dabei spielt die Pflege einer diversen Markenhaltung eine zentrale Rolle. Denn je klarer sich die Marke zu Diversität und Inklusion bekennt, desto sicherer können sich die Otto-Mitarbeiter fühlen, dass ihre Rolle geschätzt wird, selbst wenn ihre Aufgaben im Unternehmen sich verändern müssen. cam
stats