HORIZONT Lovebrands

Geboren zum Corona-Ausbruch - Unser Podcast ist ein Jahr alt!

   Artikel anhören
(v.l.n.r) Bettina Sonnenschein, Santiago Campillo-Lundbeck
© HORIZONT
(v.l.n.r) Bettina Sonnenschein, Santiago Campillo-Lundbeck
So dramatisch war es nicht geplant, aber der Podcast HORIZONT Lovebrands startete im März 2020 praktisch gleichzeitig mit der 1. Welle der Corona-Pandemie. Es folgte ein abenteuerliches Jahr mit vielen spannenden Gesprächen, Überraschungen und technischen Innovationen. Zum ersten Geburtstag des Podcasts lassen die HORIZONT-Redakteure Bettina Sonnenschein und Santiago Campillo-Lundbeck die Highlights des vergangenen Jahres Revue passieren.
Die erste Folge war gleichzeitig ein Abschied: HORIZONT-Kollege Guiseppe Rondinella veröffentlichte noch ein Gespräch mit Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg, bevor er die Redaktion verließ. Doch was der Startschuss für ein regelmäßig erscheinendes Format sein sollte, wurde durch Corona auf eine harte Prüfung gestellt. Es galt zu klären, ob das Publikum in diesem Ausnahmezustand etwas über allgemeine Markenthemen hören wollte. Und nur wenige Wochen später war klar, dass auch direkte Treffen mit den Gesprächspartnern nicht mehr möglich sein würden.

Ein Jahr später hat sich das Format trotz aller Startschwierigkeiten als festes HORIZONT-Angebot etabliert, das tiefe und manchmal überraschende Einblicke in die Welt der großen Marken liefert. Und über die Zeit hat sich auch das Team hinter dem Podcast vergrößert: Neben Bettina Sonnenschein und Santiago Campillo-Lundbeck führen jetzt auch Ingo Rentz und Bärbel Unckrich Gespräche für HORIZONT Lovebrands. cam
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats