Special

Sigrid Nikutta, Martell Beck, Markus Dohle, André Kemper und Tonio Kröger erhalten den HORIZONT Award
HORIZONT
HORIZONT Award

Das sind die Frauen und Männer des Jahres in Marketing, Agenturen und Medien

Sigrid Nikutta, Martell Beck, Markus Dohle, André Kemper und Tonio Kröger erhalten den HORIZONT Award
Sie sind mutig, lassen Marken, von denen niemand es erwartet, cool aussehen, sie sind innovativ, beharrlich und engagiert: Die Preisträgerin und die Preisträger der HORIZONT Awards überraschen mit ihrem Wirken, da sie eigene Wege nicht nur gehen, sondern diese gestalten und damit in ihren Arbeitsgebieten Benchmarks setzen. Eigenschaften und Erfolge, die die Jury überzeugt haben, die Frau und die Männer des Jahres 2020 zu küren: Sigrid Nikutta, Vorstandsvorsitzende, und Martell Beck, Head of Marketing and Transport Policy, beide bei DB Cargo, erhalten den HORIZONT Award in der Kategorie Marketing. André Kemper und Tonio Kröger, Gründer der Agentur Antoni, sind die HORIZONT Agenturmänner des Jahres. Und Penguin-Random-House-CEO Markus Dohle erhält die Auszeichnung als Medienmann des Jahres 2020.
von Eva-Maria Schmidt Mittwoch, 13. Oktober 2021
Alle Artikel dieses Specials
X
Anders als in den Vorjahren erhalten die Preisträgerinnen und Preisträger ihre Auszeichnung diesmal im Herbst: Wegen der Corona-Pandemie musste die Preisverleihung mehrfach verschoben werden. Die Verleihung der HORIZONT Awards wurde deshalb statt im Januar am Mittwochabend im Gesellschaftshaus im Palmengarten in Frankfurt gefeiert.

HORIZONT Award: Die besten Bilder von der Gala


Das Marketingteam des Jahres, Sigrid Nikutta und Martell Beck, hat bereits in seiner gemeinsamen Zeit bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) bewiesen, dass man mit Kreativität und Mut das Image einer Marke nachhaltig verbessern kann. Das hatte Vorbildwirkung auch für andere Werbungtreibende, urteilt die Jury: Unter Nikutta und Beck hat sich die BVG zu einer Benchmark in Sachen kreativer Markenführung entwickelt. An ihrer neuen Wirkungsstätte bei DB Cargo schicken sich beide nun an, erneut Markengeschichte zu schreiben. Mit dem "Cargo Montag" ist bereits eine Arbeit entstanden, die die Richtung für die kommende Positionierung des Unternehmens vorzeichnen dürfte. Die konsequente Besetzung des Themas Nachhaltigkeit ist dabei ebenso stimmig wie erfolgversprechend.

HORIZONT Kongress 2021: Die besten Bilder vom ersten Tag


Die Verleihung des HORIZONT Awards an André Kemper und Tonio Kröger ist ein Novum in der Sparte Agenturen: Noch nie gab es hier zwei Preisträger, die die Auszeichnung ein zweites Mal erhalten. Gelungen ist den beiden diesjährigen Agenturmännern dieses Kunststück mit dem Aufbau und Erfolg ihrer Agentur Antoni, die sie nach dem Gewinn des Mercedes-Etats (ohne Pitch-Teilnahme!) 2015 gegründet haben. Antoni hat sich schnell einen Namen gemacht und zählt heute zu den bekanntesten Werbedienstleistern in Deutschland. Mit inzwischen rund 170 Mitarbeitern gehört sie auch wirtschaftlich zu den relevanten Akteuren in der deutschen Agenturlandschaft. Mit ihrem Ansatz, für jeden Kunden eine maßgeschneiderte Exklusiv-Einheit zu gründen, haben die beiden Gründer dem Modell Customized Agency in Deutschland zum Durchbruch verholfen. Eine Benchmark, die die hochkarätige Jury begeistert und überzeugt und Kemper und Kröger einen zweiten HORIZONT Award beschert hat.

Mit Markus Dohle zeichnet die Jury einen Medienmann des Jahres aus, der das internationale Verlagsbusiness verblüfft und den New Yorker Literaturbetrieb wie die Jury des HORIZONT Award überzeugt hat: Der Bertelsmann-Manager leitet seit 2008 Penguin Random House. Heute der mit Abstand größte Buchverlag der Welt, den aber erst der deutsche Manager geformt hat. Markus Dohle ist ein Manager, wie er im Buche steht: wirtschaftlich erfolgreich, gleichzeitig aber auch hohen ethischen Grundsätzen verpflichtet, urteilt die Jury. Im Interview sagt er den schönen Satz: "Man muss seine Grundsätze nicht verraten, um es im Leben zu etwas zu bringen." Als Chef von Penguin Random House trägt er Verantwortung für 10.000 Mitarbeiter und 15.000 Neuerscheinungen im Jahr. Zuletzt sorgte der Verlag mit den erfolgreichen Memoiren von Michelle und Barack Obama für Aufsehen. Dohle zeichnet aus, scheinbar Gegensätzliches zu versöhnen: Traditionsbewusstsein und visionäre Kraft, rationales Wirtschaften und Empathie für Mitarbeiter. Besonders hervorzuheben ist auch sein Engagement in gesellschaftspolitischen Fragen und sein Eintreten für die Kraft des geschriebenen Wortes. "Wir stehen vor der gewaltigen Aufgabe, unser Demokratieverständnis verteidigen zu müssen!", sagt der gebürtige Sauerländer im Interview. ems
    stats