Henkel-Marke

got2b startet erstmals eine Gaming-Kampagne

   Artikel anhören
Streamer Niekbeats ist eines der Testimonials der Kampagne
© Sportfive
Streamer Niekbeats ist eines der Testimonials der Kampagne
Pünktlich zum Start der Gamescom launcht der Henkel-Konzern in Deutschland erstmals eine Kampagne für die Zielgruppe Gamer. Im Mittelpunkt stehen dabei die Styling-Marke got2b - und drei namhafte Influencer.
Die Kampagne steht unter dem Motto #got2ChangeTheGame und soll got2b zu mehr Awareness und Reputation in der eigenen Zielgruppe verhelfen, die einer Marktanalyse zufolge eine hohe Affinität zu Gaming hat. Dafür hat sich Henkel mit Influencern zusammengetan, die innerhalb der deutschen Gaming-Community über große Bekanntheit und Glaubwürdigkeit verfügen: Farbenfuchs, die ihr Hobby und ihre Leidenschaft Cosplay zelebriert, Rewinside, der sich durch Gaming und Streaming ausdrückt, und Niekbeats, der seine Community glaubwürdig ermutigt, zu sich zu stehen.

Die Influencer werden die Kampagne über Instagram-Postings und Twitch-Stream-Integrationen verbreiten. Außerdem wird #got2ChangeTheGame unter anderem auf Twitch und Youtube sowie auf den organischen got2b-Accounts auf Instagram, Facebook und Youtube ausgespielt. Der Kampagnenzeitraum dauert zunächst bis Anfang November. Henkels Gaming-Offensive beinhaltet auch die Partnerschaft von got2b mit der Gamevasion 2020. Es handelt sich dabei um eine Reihe von Live-Streams, mit denen die Agenturen Instinct3 und Freaks 4U Gaming sowie der Hamburger Web-Sender Rocket Beans die Gamescom begleiten, die aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausschließlich digital stattfindet. Die für Got2b produzierten Influencer-Videos werden in den Adspot-Pausen der Streams gezeigt. Partner der Gamevasion sind bereits Bitburger, Samsung, EMP und die Deutsche Bank.

Die Gamevasion-Streams laufen seit dem 26. August und sollen noch bis zum 30. August fortgesetzt werden. Got2b-Testimonial Rewinside gehört zu den Gamern, die die Streams auf ihren eigenen Kanälen bei Twitch und Youtube übertragen. Auch HandOfBlood, Maxim und Trymacs sind mit von der Partie - laut Gameswirtschaft bringen es die Streamer inklusive Rocket Beans auf mehr als 3,8 Millionen Twitch-Follower und 7,5 Mio. Youtube-Abonnenten.

Für das Konzept und die Umsetzung der Kampagne arbeitete Henkel mit der Sportmarketing-Agentur Sportfive zusammen. Verantwortlich bei den Hamburgern zeichnen Thuy Ha (Creative Director) und Philipp Seubert (Producer). "Einige Brands, die im Esports aktivieren, fokussieren sich immer noch viel zu sehr darauf mit negativen Stereotypen zu spielen. Sie zeigen den nerdigen Gamer, der bestenfalls im Keller sitzt und keine Freunde hat", sagt Ha. "Dabei ist das Klischee längst überholt und die Community schon viel weiter. Gaming und Esports sind keine Nischenthemen mehr. Und genau das hat got2b erkannt. Deswegen zelebrieren wir in unserer Kampagne den Streamer, den Let’s Player und die Cosplayerin und geben der Community eine Bühne."
"Mit unserem wachsenden Engagement im Gaming und der Partnerschaft mit Sportfive sehen wir große Potentiale für Henkel Beauty Care", sagt Rik Strubel, CMO Henkel Beauty & Schwarzkopf / Corporate SVP Growth Office & Digital. "Gaming ist Passion. Streamer und Gamer sind Idole für viele. Unsere got2b-Zielgruppe ist in dieser Szene vertreten. Da darf der richtige Style vor der Kamera oder beim Cosplay natürlich nicht fehlen! got2b steht für self-expression. Jeder soll sich so stylen wie sie oder er es möchte. Hier bekennen wir uns klar zu Diversity und self-expression. Das wollen wir mit unserer Kommunikation innerhalb der Gamevasion verdeutlichen." ire

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats