Heineken Hard Seltzer

Wird nach Corona jetzt Piraña die nächste Katastrophe der Brauindustrie?

   Artikel anhören
Heineken vermarktet seine Hard-Seltzer-Marke als sommerliches Erfrischungsgetränk
© Heineken
Heineken vermarktet seine Hard-Seltzer-Marke als sommerliches Erfrischungsgetränk
Corona hat den deutschen Bierbrauern durch den Wegfall der sportlichen Großereignisse und dem Stillstand der Gastronomie schwer zugesetzt. Doch die nächste Bedrohung nimmt schon Fahrt auf: Der Deutschlandstart großer Hard-Seltzer-Marken in Deutschland ist nur eine Frage der Zeit. Heineken bringt nach einer kurzen Pilotphase sein Hard Seltzer Pure Piraña gleich in mehrere europäische Märkte – unter anderem Österreich. Auch Coca-Cola baut schrittweise die Distribution für sein Hard Seltzer Topo Chico auf.
Noch hat keiner der großen Getränkekonzernen eine verbindliche Aussage über den Markteintritt in Deutschland gemacht. Der Grund dafür ist nicht eine mangelnde Attraktivität des Marktes – Deutschland ist schließli

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats