Große Sommerkampagne

So will die Deutsche Bahn Lust auf Urlaub in Deutschland machen

   Artikel anhören
Die Bahn wirbt für Reiseziele in Deutschland
© Deutsche Bahn
Die Bahn wirbt für Reiseziele in Deutschland
Auch wenn die Corona-Reisewarnung für Europa seit dieser Woche offiziell aufgehoben ist: Wer in diesem Sommer Urlaub machen will, wird wohl vorrangig ein Ziel innerhalb Deutschlands ansteuern, zumal Fernreisen weiterhin kaum möglich sind. Lust auf eine Reise im eigenen Land will auch die Deutsche Bahn machen - in Zusammenarbeit mit den Tourismus-Marketingorganisationen der 16 Bundesländer. Die von der Agentur Ogilvy entwickelte Kampagne steht unter dem Motto: "Deutschland neu entdecken". Sie startet am kommenden Montag und wird bis Ende August zu sehen sein.

Die Kampagne ist ein Gemeinschaftswerk, das es in dieser Form lange nicht gegeben hat. Denn nicht nur die Bundesländer sind als Kooperationspartner an Bord, auch konzernintern sind unterschiedliche Bereiche, Sparten und Abteilungen dabei, die sonst nicht immer nur harmonisch zusammenarbeiten. In der aktuellen Situation rückt man aber enger zusammen, nicht zuletzt aus finanziellen Gründen. Die Bahn muss sparen, auch im Marketing. Daraus machen die Beteiligten keinen Hehl. "Gerade in Krisenzeiten muss man die Kräfte bündeln und die Ressourcen zielgerichtet einsetzen", sagt Andreas Schilling, Marketingchef der an der Kampagne beteiligten Konzernsparte DB Regio.



Initiatoren des Auftritts sind das zentrale Konzernmarketing unter Leitung von Jürgen Kornmann sowie die Sparte DB Fernverkehr mit Marketingvorstand Stefanie Berk. "Nach dem Corona-Lockdown steigt die Sehnsucht, wieder zu reisen, aber anders als bisher. Der Trend des Sommers 2020 wird sein: Deutschland entdecken", sagt die ehemalige Deutschlandchefin von Thomas Cook, die seit März für die Bahn tätig ist. Konzernmarketingleiter Kornmann betont den Sicherheitsaspekt von Reisen mit der Deutschen Bahn unter Corona-Bedingungen. "Mit unserer Kampagne ,Sicher Reisen. Gemeinsam geht das', haben wir in den letzten Wochen den Boden bereitet und wollen jetzt den Tourismus in Deutschland unter den etablierten Sicherheitsbedingungen wieder in Schwung bringen", sagt der Nachfolger von Antje Neubauer, der seit Oktober 2019 im Amt ist. Inhaltlich knüpft die Kampagne an den Auftritt "Spar Dir den Flug" aus dem vorigen Sommer an. Dort wurden spektakuläre Fernreiseziele Orten in Deutschland gegenübergestellt, die fast genauso aussehen. Diese Idee greift auch der aktuelle Auftritt auf. Gezeigt werden Landschaften und Gegenden, bei denen man ebenfalls nicht als erstes an Deutschland denkt, die sich aber hier befinden. "Weiße Sandstrände, bizarre Felslandschaften, beeindruckende Skylines: Das alles gibt es nicht nur mit dem Flugzeug in Asien, Afrika und Amerika. Das alles gibt es vor allem mit der Bahn hier in Deutschland", sagt Stephan Vogel, Europa-Kreativchef von Ogilvy und auf Agenturseite für die Kampagne verantwortlich.

Der Auftritt umfasst vier TV-Spots (Produktion: 27km, Regie: Leo Witte), Anzeigen, Plakate sowie umfangreiche Digitalmaßnahmen inklusive Social Media. Für die Kampagne steht ein Budget im zweistelligen Millionenbereich zur Verfügung. Neben der Hauptkampagne sind ergänzende Angebotskampagnen von DB Regio und DB Fernverkehr zum Beispiel für das Sommer-Ticket oder den neuen Super-Sparpreis vorgesehen. Dieser sinkt im Rahmen der zum 1. Juli wirksamen Mehrwertsteuersenkung, die die Bahn vollständig an ihre Kunden weitergeben will, auf 17,50 Euro.


Auch DB Regio beteiligt sich an dem Auftritt
© Deutsche Bahn
Auch DB Regio beteiligt sich an dem Auftritt
Ogilvy hat die Kampagne in knapp zwei Monaten entwickelt. Ursprünglich standen bei der von ihr betreuten Fernverkehrssparte für dieses Jahr ganz andere Themen auf der Agenda der Image-, Produkt- und Preiskommunikation. Durch die Corona-Krise hat sich allerdings eine vollkommen neue Situation ergeben, mit anderen Anforderungen und nicht zuletzt deutlich reduzierten Budgets. Manche Themen fallen in diesem Jahr komplett unter den Tisch. Das gilt zum Beispiel für die geplante Corporate-Kampagne, für die die Agentur BBDO zuständig ist. mam   

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats